Frangelico: Die Balance ist entscheidend #Sponsored

13.7.2016
Tom
Werbung

Auch wenn doch viele Abläufe aus Routinen bestehen, so wirft uns der alltägliche Arbeitswahnsinn doch immer wieder die ein oder andere fast unüberwindbar scheinende Hürde in den Weg. Ein verschwitzter Abgabetermin, ein verpasstes Event oder unsere Technik möchte einfach mal nicht so, wie wir es wollen: Beispiele für Probleme bei der Arbeit gibt es zuhauf.

Unser Vorteil: Als Blogger hält man sich sowieso fast nie an die Regeln der klassischen Arbeitswelt, da ist mit ungewöhnlichen und vor allem unerwarteten Situationen fast schon zwangsläufig zu rechnen – wir haben uns also mit der Zeit ein ganz schön dickes Fell angeeignet! Zudem achten wir trotz ungewöhnlicher Arbeitszeiten und -Orte auch auf unsere Gesundheit, sonst könnten wir unser Daily Business nicht so routiniert abspulen wie wir das gerne möchten – eine vernünftige Work-Life-Balance ist uns wichtig. Obwohl, diese Aussage müssen wir leicht korrigieren, denn berufsbedingt könnte man auch eher von einer Work-Nightlife-Balance sprechen – YES, WE ARE NUTS!

6_OOH_Finale-Motive_QUER2

Frangelico hat schon recht: Skurrile Probleme erfordern auch ungewöhnliche Lösungen, und bei uns ist das nicht anders: Wir sind viel auf Events, auf Festivals, auf Produktpräsentationen und ähnlichem unterwegs – da fällt es schwer, mal vernünftig abzuschalten und den Dingen ihren Lauf zu lassen. Natürlich lassen wir manchmal Anrufe unbeantwortet, doch das ist auf Dauer auch keine Lösung.

Stattdessen versuchen wir egal in welcher Stadt und egal zu welcher Tageszeit uns eine angenehme Arbeitsatmosphäre zu schaffen – und wenn wir um 3 Uhr morgens völlig alleine in einem grünen Park in Paris sitzen und noch E-Mails beantworten: Das Wichtigste ist, dass uns dieser Moment an diesem Ort ein Gefühl der Zufriedenheit, der Ausgeglichenheit vermittelt. Und so etwas könnt ihr natürlich auch: Abgespannt auf der Arbeit? Ein kleiner Spaziergang durchs Grüne und schon sieht die Welt wieder anders aus. Ein stressiges Event? Ab auf den Balkon, Luft schnappen ist angesagt…Beispiele gibt es viele, doch ein Faktor ist entscheidend: Die 5 Minuten Ruhe, die der Körper zum Krafttanken braucht, sollten wir uns immer nehmen!

Und auch die wenigen Minuten für eine Folge des beliebten „Trendtrasches“ sind auch im härtesten Arbeitsalltag immer eine willkommene Abwechslung! Heute beschäftigen sich die rüstigen Ladies mit dem Thema Virtual Reality:


In Kooperation mit Frangelico

Über den Autor

Tom Prokrastineur und Lebemann | besitzt ein Waffeleisen und kann damit umgehen | sieht nicht aus wie Moritz Bleibtreu |duscht bevorzugt nackt | Bei Beschwerden: Er hat mit der Sache nichts zu tun, wird jedoch den Schuldigen persönlich zur Rechenschaft ziehen!

Send this to a friend