Lesson learned: McDonald’s fragt das Internet – und das kommt dabei heraus

21.7.2016
Markus
Allgemein, Web

Screen Shot 2016-07-21 at 17.53.58

14Hach Internet, unendliche Weiten. Eine kleine Welt für sich, in der Bilder in endlosen Photoshop-Battles bearbeitet und ein Schiff der britischen Marine „Boaty McBoatface“ gennant werden kann. Warum es Unternehmen nach wie vor nicht verstehen, warum man das WWW nur unter äußerster Vorsicht befragen sollte, bleibt ein Geheimnis, das offenbar aber noch nicht mal zu solchen Big Playern wie McDonald’s durchgedrungen zu seien scheint.

In Neuseeland rief der Burger-Gigant neulich die Einwohner nämlich zu einer Aktion namens „Create your Taste“ (die es glaube ich auch mal in Deutschland gab) auf, in der es darum ging, dass man eigene Burger-Kreationen einreichen konnte.

Die fleißigen Kiwis hatten im Netz wohl aber derart ihrer Kreativität freien Lauf gelassen, dass sich McDonald’s bereits kurze Zeit nach Veröffentlichung der Kampagne gezwungen sah, das ganze vorzeitig zu beenden und die Page, über die die Aktion lief, wieder Offline zu nehmen. Frag niemals das Internet, McDonald’s. Niemals.

16

Screen Shot 2016-07-21 at 18.09.16

carbo

Screen Shot 2016-07-21 at 17.48.26

Screen Shot 2016-07-21 at 17.50.07

Screen Shot 2016-07-21 at 17.50.00

Screen Shot 2016-07-21 at 17.49.50

Screen Shot 2016-07-21 at 17.48.34

Screen Shot 2016-07-21 at 17.49.44

Screen Shot 2016-07-21 at 17.49.32 Screen Shot 2016-07-21 at 17.49.04

Niemals!

Bilder via Dorkly // Gesehen bei MUNCHIES

14

Über den Autor

Markus xxx

Send this to a friend