Mit Lieken Urkorn beim Bieryoga: Erfrischend anders #sponsored

04.7.2016
Tom
Werbung

Uns allen ist sicherlich bewusst, dass ein gesunder Körper kein Selbstläufer ist, sondern vielmehr ständiger Aufmerksamkeit und Pflege bedarf, um genau dann so zu funktionieren, wie wir uns das wünschen. Als männlicher Blogger ist man da fast schon doppelt gestraft, denn bei den vielen Terminen und Reisen fällt es mitunter schwer, für eine ausgewogene und gesunde Ernährung zu sorgen: zu attraktiv ist das Essensangebot, zu groß ist die Lust auf uns Männern liebstes Getränk: das Bier!

Dabei wäre es auch für uns Männer ein Leichtes, ein wenig mehr auf die Ernährung zu achten – und das haben wir getan: Die Fit & Vital Produkte von Lieken Urkorn sind wie gemacht für eine bewusste und ausgewogene Ernährung – einfacher lässt sich eine gesunde Lebensweise wohl kaum mit schmackhaftem Essen verbinden. Davon konnten wir uns selbst überzeugen, denn durch die vielen wertvollen Zutaten und Vitamine haben uns die leckeren Brote mit der ausreichenden Power versorgt, um den alltäglichen Bloggerwahnsinn zu überstehen.

Ok, diese Angelegenheit hat sich anscheinend erfolgreich erledigt, jetzt wäre nur noch das Problem mit unserem unbändigen Durst nach Bier, doch auch dafür hatte Lieken Urkorn eine passende Idee parat: Weshalb nicht das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden und sich bei sportlicher Betätigung eine kleine Hopfenkaltschale gönnen: beim Bieryoga!

IMG_0012

Doch bevor wir zu dieser neuen und ungewöhnlichen Sportart kommen, sollten wir euch noch ein paar Facts über die schmackhaften Produkte der Fit & Vital-Reihe liefern: Die leckeren Powerbrote sind in 5 verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich: Fit & Vital Vitaminbrot, Weizen, Dinkel-Vollkorn, CHIAktiv sowie QUINOA-Hafer. Besonders die beiden letzten haben unsere Aufmerksamkeit geweckt – gerade als Mann sind Produkte mit Chia- und Quinoa-Samen nicht gerade üblicher Bestandteil der alltäglichen Ernährung.

Dementsprechend interessiert waren wir auch an einem Geschmackstest der beiden Produkte und können nach ausgiebiger Verköstigung ohne Vorbehalte zugeben: Die ungewöhnlichen Geschmacksrichtungen schmecken wirklich superlecker! Beide Saatgüter sind ja eigentlich schon seit Jahrtausenden bekannt und waren schon wichtiger Bestandteil der Ernährung der Urvölker; komisch, dass sie auch heutzutage in unseren Breiten eher ungewöhnlich sind. Da passt auch der Slogan Superfit mit Superfood wie die Faust aufs Auge.

lieken

Doch genug gefuttert, kommen wir zum sportlichen Teil im Programm und vielleicht sollte man erst einmal erzählen, was Bieryoga genau bedeutet: Die noch relativ neue Bewegung wurde von einer jungen sportbegeisterten Dame aus Berlin ins Leben gerufen und verbindet – natürlich mit einem kleinen Augenzwinkern – die Philosophie und körperliche Bewegung des Yoga mit dem Genuss eines (oder mehrerer) kühler Biere. Für mich als absoluter Bewegungslegastheniker stand also erst einmal eine Frage im Raum: Wie soll ich bitte eine superanstrengende Stunde Yoga ohne jede Vorkenntnisse überstehen?

Diese Befürchtung hat sich dann als völlig unbegründet herausgestellt, denn Bieryoga ist auch für absolute Neulinge kein Problem und die Bewegungen und Figuren auch für unbedarfte Zeitgenossen leicht zu bewältigen! Ich war übrigens bei Weitem nicht der einzige Mann bei dem Event, die Neugierde und die Lust auf Yoga (und möglicherweise Bier) haben für ein beinahe ausgeglichenes Geschlechterverhältnis gesorgt. Das lässt sich leider auf den Bildern nicht so recht erkennen, denn natürlich völlig selbstlos haben die Herren der Schöpfung sich in die hinteren Reihen verzogen – Feiglinge!

IMG_0028

Ich dagegen war *hust* fast ganz vorne mit dabei und wollte auch die kleinen Erholungspausen zwischen den einzelnen Übungen nicht ungenutzt verstreichen lassen – Yoga macht eben durstig! Durch die angeheiterte, Pardon, ich meine natürlich sportliche Atmosphäre verflog die Zeit zudem fast wie im Flug und nach einer sportlichen Übungsstunde und 2 leckeren Bieren fällt mein Fazit absolut positiv aus: Die Aktion hat echt Spaß gemacht und war in mehrerer Hinsicht eine absolut erlebenswerte Erfahrung – Danke Lieken Urkorn für die tolle Idee! Doch natürlich macht Anstrengung auch hungrig: Zuhause gab es dann erst einmal ein leckeres Fit &Vital-Brot – Man(n) gönnt sich ja sonst nichts!

Foto ©: Emily und Jhula von www.bieryoga.de

In Kooperation mit Lieken Urkorn

Über den Autor

Tom Prokrastineur und Lebemann | besitzt ein Waffeleisen und kann damit umgehen | sieht nicht aus wie Moritz Bleibtreu |duscht bevorzugt nackt | Bei Beschwerden: Er hat mit der Sache nichts zu tun, wird jedoch den Schuldigen persönlich zur Rechenschaft ziehen!

Send this to a friend