Leidenschaft kennt keine Hierarchie: Islands Präsident in der Fankurve

04.7.2016
Markus
Web

Screen Shot 2016-07-04 at 09.27.04

Huh! 330.000 kleine Herzons brachen gestern um kurz vor 23:00 Uhr auf einmal. Mit Island ist das wohl sympathischste Team dieser EM ausgeschieden. Mitten im Geschehen im Stade de France in St. Denis stand dabei der künftige Präsident Islands Gudni Thorlacius Johannesson.

Mit den Worten „Warum sollte ich mich in eine VIP-Loge setzen und Champagner trinken, wenn ich das überall auf der Welt tun kann?“ äußerte sich Johannesson, der am 1. August als neuer Präsident vereidigt werden soll, zu seinem ungewöhnlichen Unterfangen.

Eigentlich hätte er ruhig auch gleich mit seiner Bevölkerung über den Staatshaushalt oder so sprechen können, schließlich standen um ihn herum 1/10 seiner Landsleute. Francois Hollande saß derweil übrigens mit Schal auf der Ehrentribüne.

 

Update:

Die AfD Chemnitz sah es wohl als angebracht, diesen Beitrag von uns zu teilen und damit völlig aus seinem Kontext zu ziehen und ihn für ihren ekelhaften Wahlkampf zu missbrauchen. Daraufhin gaben wir folgendes Statement ab.

via FernSehErsatz 

Über den Autor

Markus xxx

Send this to a friend