Sophie-Opel-Preis: Ein Beitrag zur Integration #Sponsored

11.7.2016
Tom
Werbung

Mehr als eine einfache Werbebotschaft: Der Sophie-Opel-Preis hat einen würdigen Preisträger gefunden und dieser hat durchaus für Aufsehen gesorgt. Doch beginnen wir zunächst mit dem Preis an sich: Seit 2014 wirbt Opel mit dem Slogan Umparken im Kopf  für die Überwindung von vorherrschenden Vorurteilen und Irrtümern und damit für mehr Akzeptanz und Toleranz.

Ebendieser Prämisse folgt auch der in diesem Jahr erstmals von der Adam Opel AG und dem Filmfest München vergebene Sophie-Opel-Preis, einem Nachwuchswettbewerb, bei dem entsprechend dem vorgegebenen Motto Umparken im Kopf junge Kreative dazu aufgerufen waren, ihre Kurzfilme und Werbeclips einzureichen. Diese Mühe wurde belohnt: Der Gewinner kann sich über ein Preisgeld von 12.000 Euro freuen – die er sich auch redlich verdient hat, seht selbst:

Vorgaben hinsichtlich des Inhaltes und des verwendeten Equipments gab es keine: Studenten aller Fachrichtungen konnten mit den ihnen zur Verfügung stehenden Kameras – egal ob Action- oder Profikamera – an der Ausschreibung teilnehmen. So wurde nicht nur der Titelträger selbst, sondern auch die anderen Einreichungen von der fachkundigen Jury ausdrücklich gelobt und auch der zweite und dritte Platz konnte sich über ein Preisgeld von 5.000 bzw. 3.000 Euro freuen. Hier haben wir für euch den zweiten Platz:

Das Resultat sorgte dann auch bei der feierlichen Preisverleihung am 30. Juni 2016 in der Hochschule für Fernsehen und Film München für durchweg strahlende Augen. Und für mehr lächelnde Gesichter können auch wir sorgen, indem wir die tolle Aktion und die Macher der kleinen Clips unterstützen – und das geht ziemlich einfach: Einer der übrigen sieben Finalteilnehmer, die bisher nicht prämiert worden sind, hat noch die Chance auf 2.000 Euro – und wer der glückliche Sieger ist, entscheidet ihr hier über ein Publikumsvoting! Doch auch eure Stimme und Unterstützung soll nicht unbelohnt bleiben: Unter allen Teilnehmern verlost Opel einen brandneuen Opel Adam im Wert von ca. 18.000 Euro! Und nicht vergessen: Umparken beginnt im Kopf!

In Kooperation mit Opel

Über den Autor

Tom Prokrastineur und Lebemann | besitzt ein Waffeleisen und kann damit umgehen | sieht nicht aus wie Moritz Bleibtreu |duscht bevorzugt nackt | Bei Beschwerden: Er hat mit der Sache nichts zu tun, wird jedoch den Schuldigen persönlich zur Rechenschaft ziehen!

Send this to a friend