Berghain-Mitarbeiter hält Foto aus Game of Thrones für eines aus dem Club

17.8.2016
Markus
Web

Screen Shot 2016-08-17 at 00.15.02

Nicht der „Chill out room at Berghain“.

Um das Berghain in Berlin ranken sich viele Mythen und Legenden. Gilt die Tür des Clubs schließlich nicht nur als eine der härtesten der Welt, sondern so bestehen die Betreiber auch darauf, dass hinter den dicken Mauern des Technotempels keine Fotos geschossen werden dürfen.

Es erscheint daher nicht allzu verwunderlich, dass nur vergleichsweise wenige Nachtschwärmer wissen, wie es dort tatsächlich aussieht. Dass aber offenbar selbst die Mitarbeiter des Berghains keinen Schimmer darüber haben, war uns so dann doch neu.

Auch wenn man die Politik des Berghains durchaus respektieren sollte, schaffen es immer wieder Bilder aus dem Inneren ans Tageslicht des Internets. So auch das, welches Hobbyfotografin Anastasia Filipovna scheinbar auf Instagram postete. Auf dem Bild, mit der (wohl nicht ganz ernst gemeinten) Bildunterschrift „Chill out room at berghain“, sollte man nämlich genau das sehen. Das gefiel der Berghain-Polizei natürlich gar nicht und so baten sie Anastasia das Bild doch wieder zu löschen. Blöd nur: bei dem Foto handelte es sich gar nicht um eines, welches das Innere des Clubs zeigte, sondern um einen Screenshot aus Game of Thrones. Herrschaftszeiten! Brace yourself! Die Betreiber des Berghains konnten also ganz beruhigt sein: ihr Geheimnis wurde gewahrt und wie es in Westeros and Essos aussieht, wissen wir bereits.

Screen Shot 2016-08-17 at 00.23.02

Chill out room at berghain

Ein von @anastasiafilipovna gepostetes Foto am

 

Über den Autor

Markus xxx

Send this to a friend