Fantasy Filmfest: Wir schicken euch zum Gruseln ins Kino

12.8.2016
Sophie Krause
Film und TV, Gewinnspiel, Video

Es ist ja nicht so, als würde uns der Sommer gerade mit besonders vielen Sonnenstunden und hohen Temperaturen um den Verstand bringen. Da passt es doch hervorragend, dass ab nächster Woche in sieben Städten (Berlin, Nürnberg, München, Stuttgart, Hamburg, Köln und Frankfurt) das Fantasy Filmfest stattfindet und sich bereits darauf freut, in den Wahnsinn zu treiben.

Bildschirmfoto 2016-08-12 um 16.18.20

Seit 30 Jahren findet das Festival nun schon mit einer Mischung aus Horror, Fantasy, Thriller und Science-Fiction statt. Aber auch Black Comedy, Arthouse und Anime Filme mischen sich immer wieder unters Programm. So feierten zum Beispiel Horrorklassiker wie The Blair Witch Project oder Das Schweigen der Lämmer ihre Premieren auf dem Fantasy Filmfest.

Auch dieses Jahr haben wir ein paar persönliche Highlights aus dem Programm gepickt:

The Neighbor

Ein verliebtes Pärchen zieht aus der Großstadt in den Suburb und landet genau neben einem unheimlichen Nachbarn mit abgezogenen Tierkadavern im Garten. SAW-Autor Marcus Dunstam, der auch schon durch seine Regiearbeiten von The Collector und The Collection überzeugte, bleibt seinem Stil treu und pumpt bei The Neighbor ordentlich Adrenalin durch die Adern. Es wird nicht viel gesprochen in diesem Bastard von einem Action-Horror-Thriller. Dafür umso mehr zu blutigem Brei geschossen.

Antibirth

Orange Is The New Black-Darstellerin Natasha Lyonne (Rolle Nicky Nichols) spielt auch in Antibirth eine drogenabhängige Partyschnalle, die ihr Geld als Motelputzhilfe verdient und auf einer ihrer durchzechten Nächte unfreiwillig schwanger wird. Doch irgendetwas ist komisch mit dieser Schwangerschaft, es fühlt sich an, als würde das, was da in ihr wächst, nicht von dieser Welt sein. Antibirth ist jedoch kein Zeigefinger-hebendes-Sozialdrama, sondern eine wahnwitzige Mischung, die Trash, Horror und Humor.

Havenhurst

Bei Havenhurst handelt es sich um einen klassischen Haunted-House-Gruselfilm. Ein riesiges Apartmentgebäude mit düsterer Legende wird von der Freundin einer jungen Frau bezogen, die in dem Haus verschwunden sein soll. Mysteriöse Vorfälle häufen sich und lassen bald darauf schließen, dass die Vermisste Havenhurst in Wirklichkeit nie verlassen hat. Eine rundum gelungene Geisterbahnfahrt. Für diesen Film verlosen wir pro Festivalstadt 1×2 Tickets. Mehr dazu findet ihr unten.

Get Shorty

Diesen Programmteil möchten wir euch besonders an Herze legen, denn bei Get Shorty werden nicht nur zehn außergewöhnliche Kurzfilme gezeigt, auch wird zum ersten Mal der beste Kurzfilm prämiert. Das Beste: ihr entscheidet und stimmt nach Get Shorty für euren Favoriten ab.Darum geht es zum Beispiel in Arcana: Ein dunkler Kerker, eine schattenhafte Gestalt – mehr braucht es nicht, wenn ein Regisseur weiß was er tut. Jedes Knacken lässt einem die Haare zu Berge stehen, jeder Ton läuft einem kalt den Rücken herunter.

ARCANA_STILL_B

Lust auf eine Sommernacht im Gruselkino bekommen? Sehr gut! Wir verlosen pro Stadt 1×2 Tickets für den Film „Havenhurst“. Alles was ihr dafür tun müsst: den fb-Post zu diesem Beitrag mit eurer Wunschstadt bis zum 14.08.2016, 16 Uhr kommentieren. Die Gewinner werden über facebook benachrichtigt, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Havenhurst Termine:  Berlin, 17.08. / 22.45 Uhr / Cinestar 8 // Nürnberg, 18.08. / 22.30 Uhr / Cinecitta’ 4 // München, 30.08. / 17 Uhr / Cinemaxx 2 // Frankfurt, 06.09. / 17 Uhr / Metropolis 1 // Köln, 06.09. / 17 Uhr / Residenz 1 // Stuttgart, 06.09. / 17 Uhr / Metropol 1 // Hamburg, 12.09. / 23.15 Uhr / Savoy

Das Fantasy Fillmfest in deiner Stadt 2016:

Berlin 17. – 28. August 2016, CINESTAR im Sony Center

Nürnberg 18. – 28. August 2016, CINECITTA‘

München, 25. August – 4. September 2016, CINEMAXX am Isartor

Köln, 1. – 11. September 2016, RESIDENZ – Astor Film Lounge

Frankfurt, 1. – 11. September 2016, CINESTAR METROPOLIS

StuZgart, 1. – 11. September 2016, METROPOL

Hamburg, 8. – 18. September 2016, SAVOY FILMTHEATER

Über den Autor

Sophie Krause Die 29jährige zugezogene Brandenburgerin mit Kodderschnauze und Speckgürtel-Dialekt, arbeitet nicht nur an der Fertigstellung ihres Romans, sondern schreibt auch mit großem Vergnügen über die Liebe an und in der Hauptstadt. Musik, Fashion, Party`s, Art - you name it.

Send this to a friend