Freund & Pastakoch: Polizei in Rom kocht für weinendes Ehepaar Spaghetti

10.8.2016
Markus
Web

pasta

Vergangene Woche riefen besorgte Nachbarn eines Mehrfamilienhauses in Rom die Polizei, weil sie aus der Wohnung nebenan bitterliches Weinen hören konnten. Als die Beamten eintrafen, fanden sie ein altes Ehepaar vor, das beim gemeinsamen Anschauen der abendlichen Nachrichten derart von den schlimmen Geschehnissen in der Welt und den ständigen Berichten von Übergriffen betrübt war, dass sie das Weinen anfingen. Außerdem kämpften die 89-jährige Jole und ihr 94-jähriger Ehemann Michele mit der Einsamkeit. So heißt es in einem Facebook-Post der Polizei Rom, welcher sich mittlerweile fast 30.000 Mal geteilt hat:

„Das Leben ist nicht immer einfach. Vor allem, wenn die Stadt leer ist und die Nachbarn im Urlaub sind. Manchmal verwandelt sich die Einsamkeit dann in Tränen, manchmal ist es wie ein Sommersturm. Er kommt schnell und erfasst einen.“

Jole und Michele lieben sich, aber manchmal sei die Einsamkeit eine zu große Last für sie. So habe sie seit Ewigkeiten niemand mehr besucht. Die römische Polizei wusste daher genau was zu tun war, und bat um Zugang der Vorratsschränke des Ehepaars, um ihnen eine Portion Pasta mit Butter und Parmesan zu kochen. „Nichts Besonderes, aber mit einer wertvollen Zutat: Menschlichkeit.“

via BuzzFeed

Über den Autor

Markus xxx

Send this to a friend