Made For The Brave: Das Honor 8 #Sponsored

29.8.2016
Tom
Technik, Werbung

Ein Kurztrip nach Paris kann eine durchaus müßige Angelegenheit sein. Nein, nicht wegen der Stadt, das Wetter war bei unserer Stippvisite vor wenigen Tagen vielmehr das Problem: Mit knapp 35 Grad im Schatten zeigte sich die Metropole zwar von der sonnigsten Seite, es war dennoch eine durchaus schweißtreibende Angelegenheit sich durch diese sengende Glut zu quälen.

Also verlassen wir schnell die vor Hitze dampfenden Straßen der französischen Hauptstadt und begeben uns in die kühlende Atmosphäre des Piscine Molitor, einer ehemaligen luxuriösen Spa-Anlage inmitten der Millionenmetropole. Der eigentliche Grund unseres Besuchs fand nämlich in dieser Lokalität statt und wir begaben uns mit Vorfreude in die kühlenden Räumlichkeiten, gespannt, was denn passieren würde. Soviel können wir schon sagen: Der Trip hat sich wirklich gelohnt, denn wir konnten einen exklusiven Blick auf das Flagschiff einer uns überaus vertrauten Smartphone-Marke werfen: In Paris wurde nämlich das neue Honor 8 der europäischen Öffentlichkeit präsentiert!

Honor 8_1

Kaum ein Jahr nach der sowieso schon tollen siebten Ausgabe überraschen uns die Smartphone-Experten dabei mit jeder Menge Neuerungen, Verbesserungen und auch einem Update in Sachen Design – und alles zu einem unglaublich fairen Preis. Das neue Honor 8 ist nicht irgendein beliebiges Smartphone, es ist vielmehr ein Statement, mit dem sich designorientierte und technikversessene Mitmenschen ausdrücken können.

Diese Detailversessenheit bemerkt man schon bei der ersten Berührung: Der Body des superdünnen Honor 8 besteht aus einer mit Diamantlaser geschnittenen Aluminium-Legierung und liegt wunderbar in der Hand. Besonders Eindrucksvoll ist die schimmernde Rückseite des Phones, 15 Lagen hauchdünnes Glas sorgen hier für ein an einem Smartphone nie gesehene Lichteffekte, was den edlen Eindruck des Cases weiter verstärkt.

14117908_949083568570517_3531296934336353153_n

Doch halten wir uns nicht mit Äußerlichkeiten auf – wir wollen schliesslich auch wissen was drinsteckt! Angetrieben wird das schmucke Teil von einem 8 Kern-Prozessor mit 4GB Ram, was den internen Speicher angeht sind 2 Modelle mit 32 bzw 64GB erhältlich. Auch in Sachen Akku geht der chinesische Produzent keine Experimente ein, mit 3000mAh Leistungskraft sowie einer enorm schnellen Ladezeit wird das gute Stück zuverlässig mit der nötigen Power versorgt.

Besonderes Schmankerl sind mit Sicherheit die eingebauten Cams – sie lassen kaum einen Wunsch offen: Während die Frontkamera mit 8 Megapixeln Auflösung um die Ecke kommt ist die Kamera auf der Rückseite das eigentliche Highlight bei der Sache! Ausgestattet mit Dual-Cams in einer Auflösung von 12 Megapixeln liefert das Honor 8 geneigten Hobby-Fotografen Ergebnisse auf Profi-Niveau.

Die Qualität lässt sich zudem gleich begutachten, das mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln ausgestattete 5,2 Zoll große Full HD-Display macht’s möglich. Eine Vielzahl eingebauter Nachbearbeitungsprogramme erledigen das Übrige, um das kleine Prachtstück zu einer ernstzunehmenden Alternative zur Digitalkamera zu machen.

14141681_1774392419440817_5640254814667822525_n

Und genauso ungewöhnlich wie die technische Ausstattung sind auch die möglichen Colorways: Das Honor 8 ist in den exklusiven Farbgebungen Sapphire Blue, Pearl White, Sunrise Gold sowie Midnight Black zu einem Verkaufspreis von 399€ für die 32GB, und 449€ für die 64GB-Version erhältlich – hier findet ihr mehr Informationen!

In Kooperation mit Honor

Über den Autor

Tom Prokrastineur und Lebemann | besitzt ein Waffeleisen und kann damit umgehen | sieht nicht aus wie Moritz Bleibtreu |duscht bevorzugt nackt | Bei Beschwerden: Er hat mit der Sache nichts zu tun, wird jedoch den Schuldigen persönlich zur Rechenschaft ziehen!

Send this to a friend