Weit mehr als schnöde Drahtesel: Standert Bicycles

23.8.2016
Tom
Art & Design, Werbung

Als das Automobil seine Exklusivität verlor und zum erschwinglichen Gebrauchsgegenstand für Jedermann verkam, da wurde einem anderen Fortbewegungsmittel schon der Tod prophezeit: dem Fahrrad. Zum Glück wissen wir heute, dass es eben nicht so kam wie vorhergesagt und gerade in den letzten Jahren erlebt der gute alte Drahtesel seinen x-ten Frühling, nicht nur als Verkehrsmittel, nein auch als Lifestyle-Objekt.

Wir können diesen Fakt tagtäglich beobachten, denn auf den Straßen der Hauptstadt tummeln sich seit einigen Jahren immer mehr Radbegeisterte, vor allem Rennräder sind momentan wieder voll im Kommen, wobei wir einen Namen immer häufiger auf den Rahmen unserer Mitfahrer lesen können: Standert.

Seit 2012 gilt das Unternehmen als eines der innovativsten der Szene und der Showroom mit dem angeschlossenen Cafe in Berlin Mitte ist ein gefragter Anlaufpunkt für Radfans. Und da ich mir sowieso schon länger die Anschaffung eines neuen Bikes überlegt habe, werfen wir an dieser Stelle mal einen kleinen Blick hinter die Kulissen.

Standert Bicycles Showroom & Café 2

Eigentlich der Fixie-Szene entsprungen hat sich Standert im Laufe der letzten Jahre stetig weiterentwickelt: Der geneigte Radfan findet inzwischen sowohl im Showroom als auch im Online-Shop nicht nur Rahmen oder Ersatzteile, sondern auch komplett fertig montierte Rennrad-, Commuter- oder Bahnrad-Modelle. Was dabei sofort ins Auge springt ist das Design: klare Linien, schlichte und gleichzeitig durchdachte Lackierungen sowie der einprägsame Schriftzug der Company – wer etwas tiefer in der Materie verwurzelt ist, der erkennt die unverkennbaren Modelle der Jungs auf Anhieb wieder.

Bestes Beispiel ist wohl das Modell Umlaufbahn, das Bahnrad mit Renn- und Alltagstauglichkeit. Durch den festen und gleichzeitig superleichten Aluminiumrahmen kommt da jeder schnell auf Touren. Genau dasselbe gilt auch für die Klamotten und Accessoires der Jungs: Wer sich für eines der Top-Modelle interessiert, der benötigt natürlich auch die passende Ausstattung zu seinem Rennrad.

Standert Bicycles Showroom & Café 4

Und diese Leidenschaft für das Endprodukt können wir tagtäglich auf der Straße bewundern, denn die Bikes von Standert gelten inzwischen als Crème de la Crème in Sachen Technik und Design und die Zahl der Liebhaber wächst von Tag zu Tag. Da verwundert es kaum, dass im Showroom immer jede Menge Betrieb herrscht – auch Sportfahrer sind hier immer häufiger anzutreffen.

Wer sich selbst dazu zählt, der sollte vielleicht mal Donnerstags oder Samstags im Laden vorbeischauen, an diesen Tagen startet nämlich regelmäßig die Standert-Feierabendrunde zu einer kleinen Ausfahrt. Diese Trainingsrunden erfreuen sich einen immer größer werdenden Teilnehmerzahl und sind besonders am Donnerstag für ihr scharfes Tempo bekannt. Wann die nächste Tour stattfindet, erfahrt ihr immer rechtzeitig auf dem Facebook-Kanal von Standert.

Standert Bicycles Showroom & Café 5

Die Führung bei diesen Ausfahrten übernimmt übrigens immer ein erfahrener Rennfahrer, denn – davon hatten wir euch bislang nicht erzählt, Standert ist bei vielen Events mit einem eigenen Rennteam am Start und konnte dabei auch schon regelmäßige Erfolge für sich verbuchen. Und wie das bei Freunden so ist, steht hier die Verbesserung des eigenen Könnens und der Spaß im Mittelpunkt – coole Sache!

Aber keine Angst, auch als Neulinge seid ihr im Showroom herzlich auf einen Kaffee willkommen – wir haben schliesslich alle mal klein angefangen!

Fotos ©: Constantin Gerlach

In Kooperation mit Standert

Über den Autor

Tom Prokrastineur und Lebemann | besitzt ein Waffeleisen und kann damit umgehen | sieht nicht aus wie Moritz Bleibtreu |duscht bevorzugt nackt | Bei Beschwerden: Er hat mit der Sache nichts zu tun, wird jedoch den Schuldigen persönlich zur Rechenschaft ziehen!

Send this to a friend