Die morgendliche Routine – ein Kraftanker für den Tag #SponsoredByBraun

17.10.2016
Tom
Art & Design, Travel Machines, Werbung
In freundlicher Zusammenarbeit mit BRAUN

Wir begegnen ihnen tagtäglich im Alltag wieder, auch, wenn wir sie oftmals aus Gründen der Gewohnheit nicht einmal bemerken: Die Rede ist von Routinen, die unserem Tag eine Struktur verschaffen, uns Halt geben, uns teilweise unser ganzes Leben begleiten. Wie diese gleichbleibenden Abläufe unseres Tages genau aussehen, ist zum großen Teil von uns selbst abhängig. Eigentlich handelt es sich um nichts anderes als subjektive und von Erfahrung geprägte Bewältigungen profaner Alltagsdinge.

Diese uns so gewohnten Abläufe beginnen morgens natürlich schon mit dem Erwachen: Manch einer beginnt seinen Tag mit einer Tasse Kaffee, manch anderer mit einer heissen Dusche, der Nächste wiederum benötigt eine ausgiebige Rasur, um perfekt in den Tag zu starten. Wir merken also: Routinen sind für jeden von uns wichtig, sie helfen uns, unseren Alltag zu gestalten. Wie wichtig sie jedoch für uns sind, ist vielen von uns nicht einmal bewusst.

Auch dem Autor dieser Zeilen ging das bislang so, viele alltägliche Riten und Routinen spult man schliesslich völlig automatisch ab. Wie bedeutungsvoll sie jedoch für unser Wohlbefinden und einen perfekten Start in den Tag sind, haben wir erst dann feststellen dürfen, als es uns von den Experten von BRAUN während mehrerer Workshops erklärt wurde. Eine überaus interessante Erfahrung!

braun1

Die Auswirkungen eines geregelten Startes in den Tag hat nämlich größeren Einfluss auf unseren Tagesablauf als gedacht: Auch wenn manche dieser Dinge fast zu profan scheinen, um uns zu beeinflussen, so stärken sie doch enorm unser Selbstverständnis und geben uns mehr Kraft zur Arbeitsbewältigung. Dabei ist es jedoch wichtig, mit bestehenden Vorurteilen aufzuräumen:

braun-ldf-barbershop_0702Wie eine von BRAUN in Auftrag gegebene Studie beweist, gibt es die uns allen bekannte Unterscheidung zwischen Morgenmenschen und Nachteulen überhaupt nicht: Jeder von uns kann durch regelmäßig angewandte Routinen wie der täglichen Rasur zum morgenaktiven Menschen werden und man(n) arbeitet dadurch nicht nur zielstrebiger und selbstbewusster, man fühlt sich auch besser dabei und verfügt über dieses Quentchen extra Energie zur Bewältigung aller anfallender Arbeiten.

Genau damit setzt sich eben die von BRAUN initiierte Studie auseinander! Diese ergab, dass eigentlich nur 20% in die beiden Extremgruppen der Morgenmenschen und Nachteulen fallen, denen der Wechsel gewohnter Abläufe besonders schwer fällt. Alle anderen jedoch – zu denen ich mich ebenfalls zähle – könnten durch das Schaffen bzw. Anpassen der morgendlichen Routinen relativ schnell von den Vorteilen profitieren – und dadurch die eigene Effizienz und Produktivität steigern.

Selbstverständlich ist BRAUN hier in seinem Kernelement, die männliche Körperpflege ist nämlich genauso wie der Kaffee oder das Frühstück am Morgen wichtiger Bestandteil der tagtäglichen Routine des Mannes – wir sind schliesslich stolz auf unseren Bartwuchs, auch wenn manche Zeitgenossen ihr Gesicht lieber glattrasiert bevorzugen!

braun-ldf-morning-by-design-workshop_0326Genau deshalb legt das innovative deutsche Unternehmen bei der Entwicklung seiner Produkte auch solchen Wert, nicht nur in Sachen Design zu überzeugen, sondern uns Männern mit technisch herausragenden Rasierern wie dem Series 9 genau diesen entspannten Start in den Tag ermöglichen.

Und wie ihr vielleicht auf den Bildern bereits bemerkt habt, bot sich uns bei den Workshops von BRAUN die perfekte Möglichkeit, ebendiesen Zusammenhang zwischen der morgendlichen männlichen Körperpflege als gewohnte Routine und der Bewältigung des anfallenden Arbeitsalltages überhaupt zu begreifen.

Welchen Einfluss das auf unser tagtägliches Leben genau hat, durfte ich am eigenen Leib erfahren: Seit meinem Besuch bei BRAUN versuche auch ich, meinen Alltag strukturierter anzugehen – und habe relativ schnell gemerkt, das sich die Mühe auf jeden Fall lohnt! Probiert es doch einmal selbst aus!

In Kooperation mit BRAUN

Über den Autor

Tom Prokrastineur und Lebemann | besitzt ein Waffeleisen und kann damit umgehen | sieht nicht aus wie Moritz Bleibtreu |duscht bevorzugt nackt | Bei Beschwerden: Er hat mit der Sache nichts zu tun, wird jedoch den Schuldigen persönlich zur Rechenschaft ziehen!

Send this to a friend