Gestochen scharf: Die Dual-Cam des Honor 8 (Anzeige)

04.10.2016
Tom
Fotografie, Technik, Werbung

Es hat ziemlich lange gedauert, ehe Paul sich für die Anschaffung eines Smartphones entschieden hat. Was er bis dahin verpasst hat, hat Paul dann aber schnell wieder aufgeholt: Ein Smartphone bietet seinem Nutzer einfach zu viele sinnvolle Optionen, als dass man heutzutage noch auf solch ein Gerät verzichten kann – diese Erfahrung hat auch Paul machen dürfen.

Dabei gibt es ein bestimmtes Feature, dass ihn an Smartphones besonders interessiert: die Kamera. Als leidenschaftlicher Hobby-Fotograf und Reisender ist eine Handy-Cam für ihn inzwischen eine sinnvolle Alternative zu seiner guten alten Spiegelreflex, da diese durch ihr Gewicht und ihre Größe eher störend auf Reisen war.

Wer, wenn nicht Paul wäre also besser dafür prädestiniert, ein Teil unseres Digital Explorer Clubs zu werden. Zur Erinnerung: Wir testen gerade die Kamera des neuen Honor 8, das mit einer Dual-Cam, also zwei nebeneinander liegenden 12 Megapixel-Linsen plus 2 LED-Blitzen, ausgestattet ist. Welche Auswirkungen und Vorteile euch das bringt, hat Paul mal ausprobiert.

honor6

Das System zweier nebeneinanderliegenden Cams ist nämlich durchaus ungewöhnlich, ne interessante Sache, die Honor sich da überlegt hat, denn bislang gibt es eher weniger Smartphone-Cams diesen Typs. Wie das genau funktioniert? Ganz einfach: Eine der Kameras ist auf ein breites Lichtspektrum eingestellt, die andere arbeitet lediglich monochrom, also in Schwarz-Weiß-Kontrasten. Beide schiessen jedoch auf Knopfdruck gleichzeitig ihre Bilder – und ein Programm im Hintergrund setzt diese dann zu einem Foto zusammen.

Durch die Kombination eines möglichst breiten RGB-Farbspektrums mit einer detailscharfen monochromen Ausnahme erhaltet ihr als Endresultat dann ein wesentliche besseres Ergebnis, beispielsweise sehen bei eher dunklen oder schwierigen Lichtverhältnissen geschossene Bilder einfach besser, klarer, detailreicher aus. Mit entsprechenden Farbfiltern könnt ihr diesen Effekt zudem noch verstärken.

cof

So lassen sich die Bilder auch nachträglich bearbeiten, beispielsweise wenn ihr den Fokus des Bildes ändert und einen anderen Teil des Motives in den Mittelpunkt setzen wollt – eine äußerst praktische Funktion macht es möglich, mit der ihr einfach die Tiefenschärfe eures Schnappschusses ändern könnt.

Ein Beispiel zur Verdeutlichung: Auf dem linken Originalbild wollte Paul das kleine Graffiti auf der Gartenbank fotografieren, wegen Unaufmerksamkeit liegt der Fokus des Bildes jedoch auf der grünen Gießkanne rechts. Früher wäre die Fotografie (falls man sich nicht als absoluter Gießkannen-Fan entpuppt) damit nicht brauchbar gewesen, fokussiert sie doch das falsche Objekt.

edf

Doch hier und heute ist sie das perfekte Beispiel für die einfache Bearbeitung der Tiefenschärfe des neuen Honor 8: Paul hat mit einer einzelnen Fingerberührung einfach den Fokus auf sein Wunschobjekt verschoben, wie ihr im rechten Bild seht, liegt jetzt der Fokus eindeutig auf dem Graffiti, die Gießkanne ist dafür in den Hintergrund gerückt. Einfach, oder?

Und diese Funktion macht für Paul auch den Reiz der Dual-Cam aus, im Gegensatz zu seiner alten Spiegelreflex kann er jetzt einfach und bequem und – das macht die Sache natürlich auch interessant – ohne vertiefte Vorkenntnisse jedes Foto ganz nach seinen Wünschen bearbeiten – und das superschnell! Dementsprechend positiv bewertet er auch das System mit Dual-Cam, seiner Meinung nach erleichtert sie gerade Hobby-Fotografen wie ihm das Fotografieren enorm!

Da die doppelten Fotografien erheblich zur Qualitätssteigerung beitragen, werden wir wahrscheinlich schon bald standardmäßig Smartphones mit Dual-Cams zu sehen kriegen – Honor hat da schon den richtigen Riecher, äh, die richtige Cam!

In Kooperation mit Honor

Über den Autor

Tom Prokrastineur und Lebemann | besitzt ein Waffeleisen und kann damit umgehen | sieht nicht aus wie Moritz Bleibtreu |duscht bevorzugt nackt | Bei Beschwerden: Er hat mit der Sache nichts zu tun, wird jedoch den Schuldigen persönlich zur Rechenschaft ziehen!

Send this to a friend