WhatsCall: Kostenloser Telefonservice rund um die Welt (Anzeige)

01.11.2016
Tom
Art & Design, Web, Werbung

Ich kann mich noch relativ gut an einen lustigen Vorfall meiner Kindheit erinnern: Damals zu Beginn der 90er Jahre war ich allein Zuhause, als das Telefon klingelte. Am anderen Ende der Leitung war jedoch nicht der Anrufende, sondern eine Telefonistin, die ein Ferngespräch aus den USA ankündigte und mich fragte, ob ich die Kosten dafür übernehme. Meine verneinende Antwort fand sie dann zwar kurios, akzeptierte sie aber und ich legte auf, ohne den Anrufenden zu sprechen.

Kurz und gut: Es war mein Bruder, der zu dieser Zeit in den Vereinigten Staaten unterwegs war und aus Geldmangel das Ferngespräch angemeldet hatte. Natürlich wusste er auch sofort, dass sein kleiner Bruder hinter der Sache steckte und nahm es mit Humor.

Heutzutage kann man sich sowas gar nicht mehr vorstellen, da müssen nur die Begriffe Smartphone und Internettelefonie fallen, um das festzustellen. Doch kostenlos via App zu telefonieren, funktioniert nicht immer wirklich perfekt, hat also auch seine Nachteile – und genau da kommt WhatsCall von Cheetah Mobile ins Spiel!

whatscall

Die praktische App (die es sowohl für iOS- als auch Android-Geräte gibt) möchte nämlich genau diese Nachteile ausmärzen und euch einen störungsfreien und zugleich kostenlosen Telefonservice bieten. Mit WhatsCall könnt ihr so in über 230 Länder weltweit anrufen, euer Gegenüber benötigt nicht einmal die App oder eine mobile Datenverbindung, damit ihr ihn erreichen könnt. Damit unterscheidet sich der Service von ziemlich allen anderen Anbietern, für deren Nutzung man ja dauerhaft Online sein muss.

Moment mal: Mit WhatsCall kann man immer und überall telefonieren, und dazu ist das Ganze völlig kostenlos? Ja genau! Die App wird durch Werbeeinblendungen finanziert. Seht ihr sie an, erhaltet ihr automatisch Credits zur freien Nutzung. Auch das Anwerben von Freunden oder einfach nur das Einloggen bringt euch wertvolle Credits ein, mit denen ihr dann telefonieren könnt.

Denn miteinander sprechen ist immer besser als reine Textnachrichten! Wie eine Umfrage ergab, haben nämlich schon 1/3 aller Deutschen Stress mit ihrem Partner wegen einer missverstandenen Message, dazu passt auch dieses Zitat von David Wu, dem Vizepräsident von Cheetah Mobile:

„Die von uns durchgeführte Studie zeigt, dass falsch verstandene Emojis wirklich Trennungen von Menschen zur Folge haben können. Wenn sich die Menschen dann aussprechen, wollen die meisten dann doch die Stimme des anderen hören. Bei Fernbeziehungen muss es dann das Telefongespräch sein. Nichts kann die Stimme des anderen ersetzen.“

Apropos lieber telefonieren als texten – natürlich sprecht ihr immer und überall in höchster Sprachqualität – egal ob euer Gegenüber den Service nutz oder nicht! Cheetah Mobile ist nicht umsonst weltweit führend in der Entwicklung von Dienstprogrammanwendungen. Also Leute, wer genug von ständig abbrechenden Verbindungen und schlechter Quali hat, der sollte WhatsCall mal ausprobieren!

In Kooperation mit Cheetah Mobile

Über den Autor

Tom Prokrastineur und Lebemann | besitzt ein Waffeleisen und kann damit umgehen | sieht nicht aus wie Moritz Bleibtreu |duscht bevorzugt nackt | Bei Beschwerden: Er hat mit der Sache nichts zu tun, wird jedoch den Schuldigen persönlich zur Rechenschaft ziehen!

Send this to a friend