Dänen arbeiten an ungefährlichen Bengalos

23.12.2016
Dennis Jungfleisch
Web

© picture alliance

Der dänische Fußballclub Bröndby IF arbeitet aktuell zusammen mit einer Fanorganisation an ungefährlichen Bengalos. Das erste Ergebnis soll vielversprechend sein und man kann wohl mit der Hand gefahrlos durch die Flamme fahren. „Wir sind glücklich und stolz, werden uns aber nicht auf den Lorbeeren ausruhen“, so Bröndbys Sicherheitsbeauftragter Mickel Lauritsen. Das klingt doch mal gut!

via kicker

Über den Autor

Dennis Jungfleisch Rap. Caps. Sneaks. Pfeffi. Und Alba Berlin Groupie.

Send this to a friend