Polizeibericht: Passanten aus fahrendem Auto mit Kartoffeln beworfen

17.1.2017
Markus
Web

Kartoffeln: Symbolbild via 

 

 

Och Leute, mir ist ja auch manchmal langweilig – aber dann gebe ich mir abends dann doch lieber das Dschungelcamp, als etwas, wofür extra die Polizei ausrücken muss.

In der Nacht zu vergangenem Samstag meldete eine 53-Jährige Frau der Polizei Stuttgart, dass sie während eines Spaziergangs mit ihrer Freundin im Stadtbezirk Bad Cannstatt von einem Gegenstand im Gesicht getroffen wurde. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei diesem Gegenstand um eine rohe Kartoffel die offenbar aus einem fahrendem Auto heraus auf die Damen geworfen wurde.

Etwa 40 Minuten später meldete eine weitere Person einen ähnlichen Vorfall, der sich in der Stuttgarter Stadtmitte abspielte. Diesmal war es eine 32-Jährige, die offenbar von den selben Kartoffeln-Werfern von mindestens acht (!) Knollen an ihrer rechten Hand und am Kopf getroffen wurde. Die Frau hörte noch ein lautes Lachen, als der Fahrer des roten Renault Twingos beschleunigte, nachdem er zunächst vor dem Wurf auf langsamere Geschwindigkeit heruntergebremst hatte.

Zeugen und mögliche weitere Geschädigte werden gebeten, sich beim Polizeirevier 6 Martin-Luther-Straße unter der Rufnummer 8990-3600 oder beim Polizeirevier 1 Theodor-Heuss-Straße unter der Rufnummer 8990-3100 zu melden.

Hätte man mal lieber Pommes draus gemacht.

via Bericht der Polizei Stuttgart (Direktlink) 

Über den Autor

Markus xxx

Send this to a friend