[WIN] Ab in neue Sphären: Die Ricoh THETA S

16.1.2017
Willy
Art & Design, Fotografie, Gewinnspiel

Heute liegt der Mittelpunkt unseres Interesses auf einem meiner absoluten Lieblingsthemen: der Fotografie! Seit ich vor vielen Jahren – damals noch als junger Steppke – angefangen habe mit einer billigen, damals noch analogen Fotokamera (Gott habe sie selig, das gute Stück!) zu knipsen, hat meine die Begeisterung für diesen äußerst komplexen Themenbereich eigentlich nie nachgelassen – und inzwischen halte ich mich selbst für einen ganz passablen Fotografen.

Doch es gab bislang einen Bereich der Fotografie, mit dem ich mich zuvor eher weniger beschäftigt habe. Ich schreibe hier bewusst von ‚bislang‘, denn in der letzten Zeit konnte ich diese Lücke in meinem Erfahrungsschatz schließen: Die Rede ist von Panoramafotografie, genauer gesagt geht es um Kameras, mit denen man in 360° Sphärenaufnahmen schießen kann.

Ein solches Modell, die THETA S von Ricoh, hatte ich beziehungsweise einer meiner Redakteure diesen Sommer ab und zu mit dabei, um sie auszuprobieren, uns mit dieser Technik vertraut zu machen und natürlich ein wenig Spaß zu haben. Und weil wir beim Ausprobieren merkt haben, wie viel Bock es macht, werden wir auch ein schmuckes Exemplar an euch verlosen!

Wie genau das mit der 360°-Aufnahme funktioniert, ist schnell erklärt: Die Kamera der Ricoh THETA S ist mit 2 Linsen ausgestattet, die parallel ausgelöst werden und jeweils 180° abdecken. Die Kamera setzt diese Aufnahmen dann automatisch zusammen – et voilá: Fertig ist der Rundumblick! Dabei habt ihr viele Funktionen zur Auswahl, die ihr auch von einer ’normalen‘ Kamera kennen dürftet, beispielsweise könnt ihr die Belichtung eures Fotos mit einem ISO-Regler ganz euren Wünschen entsprechend einstellen.

Daneben gibt es jede Menge weitere Funktionen zu entdecken, beispielsweise könnt ihr – wie auf dem oberen Bild zu sehen – sogenannte ‚Tiny Planets‘ anfertigen. Dabei handelt es sich um eine Funktion, die aus euren Bildern, kleine, einzigartige und kugelrunde Rundum-Shots macht – supergeil!

 

Post from RICOH THETA. – Spherical Image – RICOH THETA

Auch in punkto Bedienung wir es uns leicht gemacht: Die Ricoh THETA S ist übersichtlich gestaltet, die Bedeutung der einzelnen Buttons (deren 4 an der Zahl) beinahe schon selbsterklärend. Es gibt dabei 2 Möglichkeiten, um die Kamera auszulösen:

Entweder ihr haltet sie in der Hand und drückt ab, oder ihr steuert sie über euer Smartphone mit einer praktischen App, so dass ihr sogar aus der Ferne euch selbst als Teil der Panoramaaufnahme knipsen könnt. Übertragen werden die Daten dann einfach via WLAN an euer Smartphone, oder ihr sendet es – logischerweise auch mit WLAN – an euren Rechner.

 

Post from RICOH THETA. – Spherical Image – RICOH THETA

Natürlich sollten wir an dieser Stelle auch die technischen Infos nicht vergessen: An Auflösung bietet euch die beiden Cams des schmucken Teils circa 14 Megapixel, zudem lassen sich sogar bis zu 25 Minuten lange Videos machen, die mit einer Bildrate von 30 Bildern pro Sekunde FullHD-Auflösung bieten.

Nach einem so langen Video ist der eingebaute Speicher der Ricoh THETA S allerdings noch lange nicht voll, auf den insgesamt 8 Gigabyte bleibt noch genügend Platz für hunderte von 360°-Fotos, so dass ihr auch unterwegs nicht ständig Daten überspielen müsst!

 

Post from RICOH THETA. – Spherical Image – RICOH THETA

Unterwegs ist auch ein gutes Stichwort: Durch seine geringe Größe – das schmucke Teil ist kleiner als ein Smartphone – und sein geringes Gewicht könnt ihr die THETA S eigentlich überall hin mitnehmen und somit auch auf Reisen tolle Erinnerungen in 360° knipsen. Und vielleicht bieten sich euch auch schon bald genügend Gelegenheiten dafür: Zusammen mit Ricoh verlosen wir nämlich hier und heute eine THETA S an euch! Was dafür zu tun ist, erfahrt ihr im Facebook-Post. Viel Glück!


In Kooperation mit Ricoh

Über den Autor

Willy Dr. Lima

Send this to a friend