Bernd Höcke präsentiert uns stolz seinen Fotokalender

19.2.2017
Markus
Web

Unter Politikern scheint es derzeit offenbar schwer angesagt zu sein bei Presseterminen stolz ausgearbeitete Dekrete oder andere Sachen in die Kamera zu zeigen. Was aber Donald Trump kann, kann (Ex?) AfD-Mann Björn Bernd Höcke schon lange. Um zu beweisen, dass er kein Rassist sei, sprang er vergangenen Freitag während eines Interviews mit dem Journalisten Markus Feldenkirchen plötzlich auf, holte seinen „Brot-für-die-Welt“-Kalender von der Wand und präsentierte ein Bild eines Kindes aus Afrika.

Was die Lügenpresse natürlich wieder verschwiegen hat, besitzt Höcke aber eine ganze Reihe aussagekräftiger Bilder. Fein gemacht, Bernd.

Hier nochmal in blanko.

via KFMW

Über den Autor

Markus xxx

Send this to a friend