Alternative Flags: Frauke Petry verwechselt die Türkei mit Tunesien

08.3.2017
Markus
Web

Es scheint, als tobe zwischen den rechtspopulistischen Parteien Deutschlands und denen der USA ein regelrechter Wettkampf, wenn es um das Posten peinlicher Beiträge auf sozialen Medien geht. Gut für uns: In der Disziplin der Flaggenkunde steht Deutschland dank Frauke Petry mit US-Vizepräsident Mike Pence jetzt gleichauf.

Am Mittwochnachmittag postete die Vorsitzende der „Alternative für Deutschland“ den Satz „Kuscheln mit Erdogan verhöhnt die Demokratie!“ auf ihrer Facebook-Seite und wählte als Hintergrund dafür die Flagge der Türkei – also naja, zumindest fast. Frau Petry hat es offenbar zumindest geschafft bei Google die Begriffe „Halbmond“ und „Stern“ einzugeben – was die Sache mit der Türkei angeht, hat es die Verfechterin des Abendlandes dann aber doch nicht so ganz genau genommen.

Tatsächlich wehte im Hintergrund ihres Bildes nämlich gar nicht die Flagge der Türkei, sondern die von Tunesien (zur Erinnerung: das ist einer der Staaten, aus dem die ganzen bösen Nafris herkommen).

Da sich eine wahre Demokratin natürlich von ihrem Volk belehren lässt, korrigierte Petry (nach zahlreichen hinweisenden Kommentaren) unter dem Bild kurzerhand ihren Fauxpas und postete ein neues Bild, mit dann korrekter Beflaggung.

Ach, Frauke. Frag das nächste Mal doch einfach deine Kollegin Beatrix von Storch – die muss es nämlich wissen. 

via WELT

Über den Autor

Markus xxx

Send this to a friend