Die Erstflug-Theorie: Der Europa-Park schreibt Geschichte neu!

29.3.2017
Tom
Art & Design, Video, Werbung

Alles begann vor mehr als hundert Jahren mit einem Traum: dem Traum, den Erdboden zu verlassen, in die Höhe zu schweben und zu fliegen. Heutzutage ist das kein Problem, der weltweite Flugverkehr ist für uns Normalität und nichts Besonderes mehr. Im Jahre 1899 war das natürlich anders, vom Fliegen konnte man wie bereits gesagt nur träumen – und die Gebrüder Orville und Wilbur Wright haben das Ganze, genauer gesagt ihr Flugmodell, dann in der Realität abheben lassen.

Doch haben sie das wirklich? Sind die beiden Brüder tatsächlich die Erfinder der modernen Luftfahrt? Die Frage mag komisch klingen, eine Daseinsberechtigung hat sie jedoch: Inzwischen sind Zweifel aufgekommen, ob nicht schon Jahrzehnte zuvor ein anderes Duo,das Brüderpaar Kaspar und Eckbert Eulenstein, die ersten Testflüge mit einem selbstgebauten Flieger unternommen haben. So wurde es immerhin von Paul Mack überliefert, dessen Nachfahren uns allen bekannt sein dürften: Die Macks sind die Erfinder und kreativen Köpfe des meist besuchten Freizeitparks in Deutschland: des Europa-Parks!

Und jetzt wird die Sache interessant, denn die Macks unterstützen nicht nur den Adventure Club of Europe, in dem früher sowohl ihre Vorfahren als auch die Gebrüder Eulenstein aktiv waren, sie sind zudem auch Verfechter der Erstflug-Theorie – und setzen dieser beziehungsweise den beiden Eulensteins im #EuropaPark mit dem Projekt V deshalb ein Denkmal:

Wie genau das schmucke Projekt aussehen wird, ist noch nicht bekannt – lediglich Skizzen liegen uns vor. Einen Eröffnungstermin gibt es allerdings schon! Besucher des Europa-Parks werden ab Juni 2017 die Möglichkeit haben, in die einmalige Geschichte der Eulensteins einzutauchen. Eine Geschichte, die möglicherweise unser Denken für immer verändern wird!

Und um diese krasse Sache bis ins kleinste Detail bekannt zu machen, bemüht sich gerade der Forscher Andrej Nikolajew. Er wird vom Adventure Club of Europe bei der Wahrheitsfindung unterstützt und folgt bei seinen Recherchen natürlich einer, den Ton angebenden Frage: Müssen wir alle Geschichtsbücher umschreiben lassen? Seine Fortschritte könnt ihr hautnah in einer Dokumentation verfolgen:

Bei der Rekonstruktion der Ereignisse gibt sich Nikolajew dabei jede Menge Mühe – und seine Nachforschungen sind dazu noch äußerst unterhaltsam anzusehen.

Ob sich das Ganze wohl wirklich aufklären lässt? Wir halten euch da auf dem Laufenden!

In Kooperation mit dem Europa Park


Über den Autor

Tom Prokrastineur und Lebemann | besitzt ein Waffeleisen und kann damit umgehen | sieht nicht aus wie Moritz Bleibtreu |duscht bevorzugt nackt | Bei Beschwerden: Er hat mit der Sache nichts zu tun, wird jedoch den Schuldigen persönlich zur Rechenschaft ziehen!

Send this to a friend