[WIN] Faces Behind The Voices: Eine Hall of Fame der Synchronsprecher

18.4.2017
Tom
Art & Design, Film und TV, Fotografie, Gewinnspiel

Den Ausspruch „Kleider machen Leute“ dürfte wohl jeder von uns kennen, doch ist dem wirklich so? Sind es nicht vielmehr viele verschiedene Merkmale, die einen Menschen definieren, durch die man ihn kennt, die ihm quasi „ein Gesicht verleihen“? Die Stimme eines Person oder eines Charakters trägt beispielsweise sehr viel zu dessen Rollenverhalten bei – mit Sicherheit kein Zufall.

Besonders auffällig ist das natürlich bei Film und Fernsehen, genauer gesagt bei ausländischen Produktionen: Viele international bekannte Schauspieler verbinden wir in Deutschland mit einer ganz besonderen Stimme – obwohl diese ja nicht einmal ihre eigene, sondern vielmehr die eines Synchronsprechers ist! Wie stark die Verbundenheit des Publikums mit dieser Stimme ist, merken wir, wenn nach vielen Jahren und vielen Produktionen ein anderer den Job übernimmt: es ist einfach nicht das Gleiche, so gewöhnt sind wir an die Tonalität des Vorgängers.

Doch Wechsel hin oder her: Manche Stimmen sind einfach so prägnant und erkennbar, dass sie wie die sprichwörtliche Faust auf’s Auge passen. Die Person, die in diese Rolle schlüpft, kennen wir jedoch nicht – nicht einmal sein Gesicht! Marco Justus Schöler möchte das ändern, sein Bildband Faces Behind The Voices zeigt Menschen eines ganz besonderen Berufsbildes, deren Gesichter uns vielleicht unbekannt vorkommen mögen, deren Stimme wir jedoch schon seit Jahren kennen!

30 Sprecher, 30 Bilder, 30 Menschen – und jeder von ihnen hat dutzenden Schauspielern in hunderten, ach was tausenden Filmen eine Stimme verliehen. Fotograf Marco hat sie für seine Serie bewusst vor möglichst neutralem Hintergrund abgelichtet, denn bei Faces Behind The Voices steht wie der Name schon sagt zum ersten Mal das Gesicht und nicht die Stimme der Protagonisten im Mittelpunkt.

Doch selbstverständlich gibt es bei der dazugehörigen Ausstellungstour (oder mit der dazu passenden APP) auch diese zu hören, der unwissende Betrachter möchte schließlich wissen, wen genau sein Gegenüber in Filmen und Serien verkörpert. Tour? Ja genau! Faces Behind The Voices wird das ganze Jahr über in 12 Einkaufsbahnhöfen quer durch die Republik zu sehen sein.

Der Clou daran: Besucher der Ausstellung sehen zunächst nur die Porträtfotos, via Kopfhörer und Tablet werden sie dann langsam durch kleine Rätsel und Filmzitate zu den verschiedenen Charakteren, die der jeweilige Sprecher verkörpert, hingeführt. Klar, dass es da zur ein oder anderen Überraschung kommen dürfte!

Die Dame auf dem oberen Bild ist da das perfekte Beispiel: Sandra Schwittau verkörpert mit ihrer Stimme nämlich nicht nur die US-Schauspielerin Eva Mendes, sie ist darüber hinaus seit vielen Jahren auch die Synchronsprecherin einer anderen, uns allen bekannten Figur: Bart Simpson!

Hättet ihr nicht gedacht, oder? Genauso wenig wie dass es schmucken Porträts auch als Aludibond-Prints oder den Bildband inklusive App zu erwerben gibt! Einen kleinen Vorgeschmack darauf können wir euch auch bieten: Wir verlosen hier und heute 2 Exemplare des Bildbandes Faces Behind The Voices an euch! Was zu tun ist, erfahrt ihr im Facebook-Post. Viel Glück!

Über den Autor

Tom Prokrastineur und Lebemann | besitzt ein Waffeleisen und kann damit umgehen | sieht nicht aus wie Moritz Bleibtreu |duscht bevorzugt nackt | Bei Beschwerden: Er hat mit der Sache nichts zu tun, wird jedoch den Schuldigen persönlich zur Rechenschaft ziehen!

Send this to a friend