Mit der DAZN PS4-App ins Saisonfinale!

19.5.2017
Marcel
Technik, Werbung

Vor rund einem Jahr wurde bekannt, dass die Perform Media Group mit Sitz in München ab der kommenden Saison die werbefreie Sport-Streaming-Plattform „DAZN“ an den Start bringt. Für viele Fans war dies im ersten Moment ein großes Fragezeichen.
Halten die Server bei großen Veranstaltungen wie dem Super Bowl oder dem El Clasicó stand? Wie wird die Qualität des Internet-Streams werden?

Nach fast einem Jahr kann man beruhigt sagen: Well played, DAZN!
Stabile Server, FullHD Streaming-Qualität, deutsche Kommentatoren und die Auswahl aus 16 verschiedenen Sportarten lassen das Sportlerherz höher schlagen. Aus folgenden Sportarten kann der Nutzer wählen: Fußball, American Football, Boxen, Basketball, Darts, Tennis, Eishockey, Baseball, Rugby Union, Handball, Motorsport und Golf. Hinzu kommen Volleyball, MMA, Rugby League und Sportfischen. Der Zugang kostet 9,99 Euro pro Monat und kann jederzeit gekündigt werden. Es ist aktuell auch ein Gratismonat zum Testen möglich.

Für Fußball-Fans dürften die exklusiven Übertragungsrechte der englischen Premier League sicherlich das Highlight der Auswahl sein. Neben einem Hauptkommentator stellt DAZN auch für jedes Spiel einen ehemaligen Akteur als Experten. Bis auf die deutschen Bundesliga konnte sich die Perform Media Group alle Live-Übertragungsrechte der europäischen Top-Ligen sichern.

Doch auch Ligen außerhalb von Europa wie die Chinese Super League oder die argentinische Primera División können über DAZN verfolgt werden.  Aus der 1. und 2. Fußball Bundesliga werden die Zusammenfassungen der „BILD“ gezeigt. Ab der kommenden Saison bietet DAZN seinen Nutzern dann eigene Zusammenfassungen der ersten und zweiten Liga. Und das bereits 40 Minuten nach Abpfiff!

Während zum Start des Portals zwischen PC, Smartphone, Tablet oder TV ausgewählt werden konnte, ist die Liste im Laufe der Zeit mit Geräten wie dem Fire TV Stick komplettiert worden. Im Februar diesen Jahres war dann der Jubel groß: Die von vielen Fans sehnsüchtig erwartete DAZN PS4-App wurde präsentiert.

Vor dem Start auf der PS4 muss die DAZN-App aus dem Playstation Store heruntergeladen werden. Die Oberfläche und die verschiedenen Auswählmöglichkeiten sind plattformübergreifend einheitlich. Man findet sich in der App wirklich schnell zurecht. Alles ist sehr übersichtlich und die Bezeichnungen sind leicht zu verstehen.

Beim Start der Anwendung wird auch gleich ein Event vorgeschlagen, welches aktuell gestreamt wird. Auf der Startseite kann zwischen vier Rubriken gewählt werden. Den Anfang macht die Kategorie „Was läuft“, unter welcher man die aktuellen Livestreams sowie die neuesten Re-Live- und High-light-Clips findet.

Danach kommen die „DAZN-Picks“, in denen der Nutzer meist ein aktuelles Event und passende Stream-Vorschläge der nächsten Tage findet. Die dritte Kategorie nennt sich „Jetzt angesagt“. Dort werden die beliebtesten Re-Live und Highlight-Videos der User angezeigt. Im vierten und letzten Reiter kann der User zwischen den vielen verschiedenen Sportarten wählen.

Durch die Auswahl eines Streams oder eines Videos wird der Stream automatisch geladen und kann auf Wunsch auch jederzeit pausiert werden. Je nach verfügbarer Bandbreite wird die automatisch beste Streaming-Qualität ausgewählt. So konnten wir im Test eine höhere Auflösung durch eine Netzwerkverbindung über LAN erzielen, also über WIFI. Auf der PS4 kann der Stream mit der X-Taste pausiert werden und mit den Tasten R1 und L1 vor- sowie zurückspulen.

Ein praktisches Feature: Man kann zwischen dem gestartetem PS4 Game und der DAZN-App switchen, ohne eine Anwendung schließen zu müssen! So muss man das angefangene FIFA-Match nicht für den Anpfiff schließen, sondern kann nach Ende des Streams seine Partie zu Ende zocken. Insgesamt kann auf zwei verschiedenen Geräten zur gleichen Zeit gestreamt werden.

Alles in allem ist die DAZN-App wirklich gelungen und wärmstens weiterzuempfehlen!

Am kommenden Sonntag, den 21. Mai  übertragt DAZN wie vergangenes Wochenende wieder zwei Konferenzen.
Los gehts ab 16:00 mit der vierer Konferenz aus England. In der englischen Premier-League ist der FC Chelsea zwar schon vorzeitig Meister, doch im Kampf um Platz drei kämpfen mit Manchester City, FC Arsenal und dem FC Liverpool gleich drei Teams um die direkte CL-Qualifikation.

Die Premier League-Konferenz am Sonntag, 16:00 Uhr auf DAZN:

FC Chelsea – AFC Sunderland
FC Watford – Manchester City
FC Liverpool – FC Middlesbrough
FC Arsenal – FC Everton 

Ab 20:00 kommt es dann zum Showdown in Spanien. Die beiden ewigen Konkurrenten kämpfen im Fernduell um die spanische Meisterschaft. Real Madrid steht mit 90 Punkten aktuell an der Spitze der La Liga. So reicht den „Königlichen“ ein Punkt gegen den FC Malaga, um den 33. spanischen Meistertitel bejubeln zu können. Der FC Barcelona, der mit 87 Punkten auf Rang 2 steht, spielt zur gleichen Zeit zu Hause gegen den SD Eibar. Nur mit einer Niederlage von Real und einem eigenem Sieg kann das Team von Luiz Enrique noch Meister werden.

Die La Liga-Konferenz am Sonntag, 20:00 Uhr auf DAZN:

FC Barcelona – SD Eibar
FC Malaga – Real Madrid

In Kooperation mit DAZN 

Über den Autor

Marcel ⚽????

Send this to a friend