„Arschloch“ im Getreidefeld: Wie man seinen Nachbarn rasenmähend beleidigt

16.7.2017
Markus
Web

Da kommen zwei Nachbarn offensichtlich nicht so wirklich miteinander klar. In der Kleinstadt Sequim, im US-Bundesstaat Washington, trieb es eine der beiden streitenden Parteien nun auf die Spitze und griff zu besonders schwerem Geschütz.

Mit seinem Rasenmäher bewaffnet, schnitt einer der Männer seine Botschaft so in das angrenzende Getreidefeld, dass davon, wie Bilder von Google Earth beweisen, selbst die Besatzung der ISS Kenntnis nehmen kann. Eier raus, wenn dir dein Nachbarschaftsstreit wirklich ernst ist.

via Stern

Über den Autor

Markus xxx

Send this to a friend