Berliner Party-Polizei stickt sich Satire-Abzeichen auf Uniform

16.7.2017
Markus
Web

Bild: privat

Kennt ihr das, wenn ihr dieses Gefühl habt, und nicht mehr wisst, ob ihr etwas witzig, oder ziemlich traurig finden solltet? Vermutlich ja, denn schließlich hat schon jeder von uns mal eine Blödheit begannen. Anders als wir Pöbel, der versucht hat ’ne Pizza in der Mikrowelle zu backen, bietet dieser Fall aber den Stoff für einen handfesten Skandal.

Wie die Bild berichtet, sollen sich einige Polizeibeamte aus Berlin, nach dem sie durch ihre Ausschweife im Vorfeld ihres Einsatzes des G20-Gipfels in Hamburg bundesweit als „Party-Polizei“ bekannt geworden sind, das als Witz gemeinte Abzeichen der vögelnden und saufenden Berliner Bären des Satire-Magazins extra3 tatsächlich auf ihre Uniformen gestickt haben.

Wäre so sicher unter der Kategorie #joke abzustempeln gewesen, hätten die Ballermann-Bullen das Abzeichen nicht auch noch tatsächlich in der Öffentlichkeit getragen.

Denn wie aus einer Mail, die der Bild vorliegt, hervorgeht, sollen im Hamburger Stadtgebiet Beamte beobachtet worden sein, „die an ihrer Überziehwestenhülle das in den Medien gepostete Polizeiwappen mit den betrunkenen Berliner Bären“ getragen hätten.

Dem Bericht zufolge, soll der Berliner Polizeipräsident Klaus Kandt im Auftrag eines leitenden Polizeidirektors bereits geschrieben haben, dass man „

Über den Autor

Markus xxx

Send this to a friend