18 Jahre, 85 Soundspuren, 1 Debüt: Run Away von LYOD und Alex Lucas

15.9.2017
Tom
Music

Die Tage werden kürzer, die Nächte länger, vorbei mit der sommerlichen Herrlichkeit. Doch es gibt sie noch, die wohlig warmen Sonnenuntergänge, die wir an der frischen Luft live und in Farbe erleben können. Live und in Farbe ist auch dieser neue Clip, das Debüt von LYOD mit dem schönen Titel ‚Run Away‘ – und n‘ ziemlich schmucker Sonnenuntergang ist auch im Video zu finden:

Geile Nummer, oder? Da ist es kaum zu glauben, dass unser junger Freund grade 18 Lenze zählt, noch nicht mal sein Abitur in der Tasche hat – und dennoch jetzt schon als DJ und Artist-Producer Erfolge feiert. Klar, Übung macht den Meister, deshalb hat Niklas – so der richtige Name von LYOD – auch schon früh angefangen: Mit 10 Jahren stand er schon in seinem Elternhaus in Köln an den Turntables und schraubte an eigenen Tracks!

Für Niklas ging es dann schnell in Richtung EDM – doch das war auf Dauer wohl zu eintönig, Tropical House ist wohl eher sein Metier. So hat er dann auch Alex Lucas kennengelernt, mit dem zusammen ‚Run Away‘ entstanden ist. Stark! Und stark ist sicher auch folgender Fakt: Sein Debüttrack besteht aus fast schon unglaublichen 85(!!!) Spuren, die zusammen das Gesamtkonstrukt ergeben – Wahnsinn. Von dem Jungen hören wir sicher noch was!

Über den Autor

Tom Prokrastineur und Lebemann | besitzt ein Waffeleisen und kann damit umgehen | sieht nicht aus wie Moritz Bleibtreu |duscht bevorzugt nackt | Bei Beschwerden: Er hat mit der Sache nichts zu tun, wird jedoch den Schuldigen persönlich zur Rechenschaft ziehen!

Send this to a friend