[WIN] 48HOURS: Spontanität wird belohnt [Anzeige]

14.10.2017
Tom
Art & Design, Travel Machines, Werbung
[Anzeige]

Wir stecken so tief im stressigen Alltagstrott, dass uns ein paar Tage Ruhe und Erholung manchmal ganz gut tun würden. Die Crux an der Sache: Eine vernünftige Vorausplanung unserer Reise ist bei unserem momentanen Workload kaum möglich, gerade bei spontanen Unternehmungen fehlt da einfach die Zeit – und eben manchmal auch die Muße, sich stundenlang mit dem Thema auseinanderzusetzen. Kurz und gut: Es gibt eine ziemlich coole Lösung dieses Problems. Eine Möglichkeit spontan zu Reisen, ohne lästig alle Angebote miteinander vergleichen zu müssen, ohne sich um Unterkunft und Rahmenprogramm kümmern zu müssen. Ihr Name? 48HOURS!

Die Idee ist so einfach wie genial: Innerhalb weniger Minuten legt man sich ein Profil an und beantwortet Fragen a la „Berge oder Meer“, wie weit der Urlaubsort höchstens vom eigenen Zuhause entfernt sein darf oder welche Art von Unterbringung man bevorzugt  – das war es quasi auch schon. Jetzt erhaltet ihr in regelmäßigen Abständen einfach per Mail genau auf eure Bedürfnisse passende Vorschläge für spontane Trips – und könnt diese auch gleich buchen. Ich hab doch gesagt: Das Ganze ist so einfach wie genial!

Das System hinter 48HOURS funktioniert auch wirklich gut! Mit jedem wöchentlichen Newsletter erhaltet ihr 2 Reisevorschläge, praktischerweise gleich auch mit mehreren möglichen Reisezeiträumen. Anhand der von euch im vorher kurz angelegten Profil beantworteten Fragen bekommt ihr eine Auswahl von auf euch zugeschnittene Aktivitäten:

Wen es ans Meer zieht, bekommt beispielsweise Vorschläge für einzigartige Radtouren oder Strandspaziergänge an der Ost- oder Nordsee; Wanderfreunden wiederum werden Wege durch die Sächsische Schweiz oder das Erzgebirge angeboten, wer’s lieber urbaner mag, bekommt eben Städtetrips vorgeschlagen. Natürlich immer abhängig davon, wie weit ihr von eurem Heimatort reisen wollt.

Der Name ist hier eben Programm: 48HOURS plant für euch auf Wunsch ein komplettes Wochenende, schlägt euch die perfekte Unterbringung vor, auch die entsprechenden Restaurants werden gleich mitgebucht und sind im zumeist eher kleinen Preis enthalten. Das Ganze sieht dann so aus:

Meine Präferenzen sind hier wohl klar: Ich wollte unbedingt nochmal ans Meer und mich dort auch ein bisschen sportlich betätigen. Allerdings sollte mein Kurztrip nicht zu weit von Zuhause entfernt sein, auch einen Städtetrip habe ich per se nicht ausgeschlossen. Im nächsten Newsletter erreichten mich dann Vorschlage wie der oben zu sehende: Kurze Trips an die schöne Ostsee, mit einem kleinen Abstecher ins mir bis dato unbekannte Lübeck.

Na, habt ihr das System verstanden? Ist ja auch nicht wirklich schwer, oder? Ich find’s ja eher krass, wie genau man mit wenigen Fragen die eigenen Urlaubsbedürfnisse definieren und eigentlich jeden Wunsch auch noch nahezu perfekt abdecken kann. Doch das Tollste ist eigentlich, dass man mit wenigen Klicks superspontan und ganz einfach seinen perfekten Kurzurlaub buchen kann. Ne ziemlich gute Idee, dazu noch wirklich cool und verständlich umgesetzt.

Habt ihr Lust, das Ganze mal selbst auszuprobieren? Dann legt euch doch gleich ein Profil an und schon in wenigen Tagen bekommt ihr den ersten Newsletter mit 2 ganz auf eure Bedürfnisse abgestimmten Reisevorschlägen. Viel Spaß!

In Kooperation mit 48HOURS

Blog Marketing Influencer-Marketing ad by t5 content

Über den Autor

Tom Prokrastineur und Lebemann | besitzt ein Waffeleisen und kann damit umgehen | sieht nicht aus wie Moritz Bleibtreu |duscht bevorzugt nackt | Bei Beschwerden: Er hat mit der Sache nichts zu tun, wird jedoch den Schuldigen persönlich zur Rechenschaft ziehen!

Send this to a friend