Enthüllt: 99 Luftballons sorgten für Raketenfehlalarm auf Hawaii

14.1.2018
Markus
Web

Schrecksekunde für die Bürger Hawaiis. Am Samstag gegen 8 Uhr Ortszeit, erhielten die Bewohner des US-Inselstaates per Pushbenachrichtigung auf ihre Smartphones, sowie über Radio und TV, die Mitteilung, eine ballistische Rakete würde sich auf dem Weg nach Hawaii befinden und in wenigen Minuten dort einschlagen. Wie kurze Zeit später von öffentlicher Seite berichtigt wurde, handelte es sich bei der Warnung allerdings um einen Fehlalarm.

Wie sich herausstellte, drückte ein Mitarbeiter der US-Behörden versehentlich einen falschen Knopf, der die Mitteilung herausschickte. Comedian Patton Oswalt will derweil etwas ganz anderes herausgefunden haben. Ihm nach seien vom US-Waffenstützpunkt Pearl Harbor aus 99 Luftballons gesehen worden, die man für Ufos aus dem All hielt. Darum schickte ein General eine Fliegerstaffel hinterher, Alarm zu geben, wenn’s so wär. Dabei war’n dort am Horizont nur 99 Luftballons. Puh, gerade nochmal gut gegangen.

Über den Autor

Markus xxx

Send this to a friend