Zwei Smarts gekauft um Einfahrt freizuhalten

01.2.2018
Willy
Web

Dekadenz ist hierfür ein Begriff mehr. Wir befinden uns am Kaiser-Friedrich-Ring in Oberkassel, Düsseldorf. In dieser Gegend sind Parkplätze fast so gefragt wie Wohnfläche. Nur schwer lässt sich das Auto irgendwo abstellen. Die, die eine Garage haben, sind natürlich mit Glück gesegnet.

Der Einwohner, um dem es hier geht, hat eine Garage. Jedoch hat er auch ein sehr großes Auto. Da die Einwohner die Einfahrt seiner Garage immer so knapp zu parkten konnte er nur schwer aus der Garage raus oder rein fahren. Er hat bei der Stadt um Poller angefragt. Diese wurde jedoch abgelehnt. Seine Lösung: Er kaufte sich zwei Smarts und stelle diese so vor seiner Einfahrt ab, dass er problemlos ein und ausfahren kann. Genial, oder? Und kaum dekadent.

via

Über den Autor

Willy Dr. Lima

Send this to a friend