OTTO schreibt WM-Geschichte [Anzeige]

07.5.2018
Tom
Werbung
[Anzeige]

Es gibt bestimmte gesellschaftliche Rituale, die sich generationsübergreifend wiederholen – und um einen ebensolchen, immer wiederkehrenden Moment geht es auch hier. Einen ganz besonderen noch dazu. Schon 1954 saßen unsere Großeltern, damals noch Kinder, vor dem Fernseher und verfolgten das legendäre Endspiel gegen Ungarn.

1974 waren es dann ihre Kinder, unsere Eltern, die voller Spannung das Finale verfolgten. Diese Generation war es dann auch, die den WM-Titel 1990 errungen konnte – auch wenn jetzt nicht unbedingt viele von sich sagen können, dass ihre Eltern tatsächlich damals in Rom auf dem Rasen standen. Doch um uns an die Triumphe zu erinnern (und natürlich, um uns auf die kommende WM einzustimmen), hat der Versandhändler OTTO passende kleine Clips gedreht. Den zur WM 1974 seht ihr hier – Ähnlichkeiten mit real existierenden Personen sind natürlich nur rein zufällig!

Na, habt ihr ihn erkannt? Genau: Das ist der Bäcker Siggi aus dem Schwäbischen! Und seinen Sohn, den kleinen Jürgen, werden wir spätestens im Finale 1990 wiedersehen! Klar, damals saß man ihrer vor riesigen Röhrenfernsehern mit – nun ja – bescheidener Ton- und Bildqualität. Aber nur weil sich Geschichte wiederholt, bedeutet das ja nicht, dass wir dazu den passenden technischen Fortschritt nicht nutzen können, oder? Wo ihr rechtzeitig vor der WM den Smart-TV bestellen könnt, wisst ihr ja auch: bei OTTO natürlich!

In Kooperation mit OTTO

Über den Autor

Tom Prokrastineur und Lebemann | besitzt ein Waffeleisen und kann damit umgehen | sieht nicht aus wie Moritz Bleibtreu |duscht bevorzugt nackt | Bei Beschwerden: Er hat mit der Sache nichts zu tun, wird jedoch den Schuldigen persönlich zur Rechenschaft ziehen!

Send this to a friend