Der BRAUN Series 3 – ein glatter Volltreffer [Anzeige]

29.6.2018
Willy
Art & Design, Interviews, Werbung
Kommentar schreiben
In freundlicher Zusammenarbeit mit BRAUN

Im fernen Russland findet ja gerade ein gar nicht so kleines Sportereignis statt – vielleicht haben es einige von euch ja mitbekommen. Scherz beiseite: Auch ich sitze jede freie Minute vor dem Fernseher und verfolge die Spiele. Als eingefleischter Fussballfan ist das natürlich eine Selbstverständlichkeit. Eine kleine Besonderheit gibt’s dann aber doch: Auf dem Rasen steht ein alter Bekannter von mir: Raphaël Varane, Nationalspieler von Frankreich.

Vor gar nicht allzu langer Zeit durfte ich ihn dank meiner Freunde von BRAUN tatsächlich treffen – vielleicht erinnern sich ja noch einige an meinen Bericht über unser kleines Zusammentreffen. Warum ich das hier und jetzt schreibe? Ganz einfach: es gibt Überschneidungen zum heutigen Bericht. Der begnadete Fussballer ist nämlich das Gesicht des BRAUN Series 3, über den es hier und heute gehen soll. Also, legen wir los: Anpfiff für einen der besten Rasierer überhaupt.

Dass es ein wirklich guter Rasierer ist, hat mir der Co-Trainer aka Stiftung Warentest gesteckt: In der Ausgabe 05/2017, nennen wir sie mal „Rasiererissue“, belegte der Series 3 mit 2.0 Notenpunkten einen souveränen Platz auf dem Treppchen, weit weg von den Flunzen auf der Auswechselbank.

Nur sein Sturmkollege, der BRAUN Series 9, stand noch einen Platz höher. Aber wie wir wissen, spielen die beiden schon immer im selben Team, ein kongeniales Duo ohne Konkurrenzdruck sozusagen. Und was beide vereint, ist ihre Allroundtechnik: Der Series 3 kommt – hier ist wohl ein wenig Fantasievermögen vorausgesetzt – mit harten Plätzen ebenso zurecht wie mit nassem Rasen. Um’s auf den Punkt zu bringen: Das gute Stück könnt ihr natürlich auch unter der heimischen Dusche verwenden.

Doch egal ob Nass- oder Trockenrasur: Die Leistung stimmt immer. MicroComb-Technolgie nennt sich die Geheimwaffe, durch die man(n) mit möglichst wenig Zügen zu glatter Haut kommt – ein Volltreffer, und zwar mit Ansage. Durch die Mittelfeldachse aus 3 getrennt, aber parallel stürmenden Scherelementen passt sich der Series 3 zudem den jeweiligen Platzverhältnissen problemlos an, mit dem Trimmer im Rückraum sind natürlich auch feinere Spielzüge kein Problem. Er kommt also immer dann zum Einsatz, wenn mann seinem Bart den letzten Feinschliff geben möchte. Praktisch!

Apropos Feinschliff: Manche von euch rasieren ja überhaupt nicht, sondern trimmen nur. Natürlich gibt’s auch da was Passendes von Braun: Das Multigrooming-Set bietet euch mit seinen 4 Aufsätzen unglaubliche 13(!!!) verschiedene Längeneinstellungen – von 0,5mm bis 21mm Bartlänge!

Beide Produkte machen einem also jede Menge Freude. Probiert sie halt mal aus!

In Kooperation mit BRAUN

Über den Autor

Willy Dr. Lima

Schreibe einen Kommentar

Send this to a friend