„Bayrische Polizei wenn…“ ist das Meme der Stunde

20.7.2018
Markus
Web

Als ich vor vier Jahren nach München zog, machte ich gleich in meiner ersten Woche Bekanntschaft mit der hiesigen Staatsgewalt. Ich hatte mich nach einer durchzechten Nacht in einer dunklen Gasse in der Münchner Innenstadt, nach vielleicht ein, zwei Bier zu viel, naja, „erleichtert“ – das ist natürlich nichts worauf ich stolz bin, doch bemerkenswerter fande ich, dass ich nur wenige Meter vom Ort des Geschehens entfernt bereits von zwei Beamten der Polizei aufgegriffen wurde.

Als hätten sie mich verfolgt, und nur darauf gewartet, dass ich irgendwas Dummes anstelle. Gut, zugegeben war der 30 Euro-Ordnungswidrigkeitsbescheid, den ich wenige Tage später in meinem Briefkasten vorfand, auch die einzige Erfahrung die ich bislang mit der Polizei hatte – dennoch hat sie sich in mein Gedächtnis gebrannt. Dieser Abend schien einfach zu perfekt in das gängige Klischee der strengen bayrischen Polizei zu passen.

Dass das schöne Bundesland Bayern diesem Klischee auch gerecht wird, darf, zumindest wenn man Statistiken glauben schenken möchte, zumindest angezweifelt werden. Dennoch macht derzeit auf Twitter ein Meme die Runde, das Reality-TV-Polizisten bei absurden „Einsätzen“ zeigt und immer mit „Bayerische Polizei wenn…“ betitelt ist.

Auch wenn der struggle mit der Polizei hier tatsächlich gar nicht mal so real ist, witzig ist es allemal.

 

 

 

 

 

 

 

via Blogrebellen

Über den Autor

Markus xxx

Send this to a friend