Watt The Frequency: Desperados goes DIY-DJing [Anzeige]

10.7.2018
Tom
Music, Werbung
[Anzeige]

Amsterdam vor wenigen Tagen: Knapp 300 Besucher strömen zu einem Gig von EDM-Legende DJ KiNK – zumindest denken sie das. Was sie nicht wissen: Desperados hat sich für den Abend eine richtig krasse Aktion überlegt und die verrücktesten  SoundSysteme aus der ganzen Welt an den Start gebracht. Bedeutet: Es ist mal wieder Zeit für eine Ausgabe der abgedrehtesten Party der Welt. Zeit für die Desperados SoundStage!

Mit der Unterstützung von weiteren DJs und Influencern aus aller Welt legt DJ KiNK dann richtig los – alle Pegel werden bis zum Anschlag aufgedreht.

Unter anderem war sogar ein umgebautes Auto am Start, das ein findiger Soundfreak komplett zum Bassmonster umkonstruiert hatte. Spätestens jetzt wissen alle vor Ort: Dieser Abend wird legendär!

Und genau das wird er dann auch: Mit schnelleren BPM steigt auch der Eskalationslevel der Crowd. Es wird getanzt, gefeiert, getrunken. Und: Es wird ein unvergesslicher Abend.

Es gibt nämlich noch eine weitere Besonderheit: Der Live-Track, den KiNK der musikhungrigen Meute vorwirft und der den Dance-Level ins Unermessliche steigen lässt, hat der DJ extra für den Abend kreiert.  „I Can See Through You“ lautet der Title des Songs.

Und so connecten Desperados & KiNK mit einer einzigen Aktion ganz Europa, ach was: die ganze Welt miteinander – und versammeln dazu noch die abgedrehtesten DIY-SoundSysteme auf einer Stage. Mega!

In Kooperation mit Desperados

Über den Autor

Tom Prokrastineur und Lebemann | besitzt ein Waffeleisen und kann damit umgehen | sieht nicht aus wie Moritz Bleibtreu |duscht bevorzugt nackt | Bei Beschwerden: Er hat mit der Sache nichts zu tun, wird jedoch den Schuldigen persönlich zur Rechenschaft ziehen!

Send this to a friend