Ansage von HP Baxxter: Hype um Hamburger Hochbahn

26.11.2018
Tom
Werbung
[Anzeige]

Die Hamburger Hochbahn, zuständig für die U-Bahn sowie den öffentlichen Busverkehr in der Hansestadt, transportiert pro Jahr fast 460 Millionen Fahrgäste – eine unglaubliche Zahl. Die dafür nötige Infrastruktur will gehegt und gepflegt sein: Neue Haltestellen müssen in regelmäßigen Abständen gebaut, bestehende gewartet und geputzt werden. Gleiches gilt natürlich auch für die Verkehrsmittel. Und alles unter dem Druck der Pünktlichkeit. Ein fast nicht machbares Unterfangen, möchte man meinen.

Kurz und gut: Genau das Gegenteil ist der Fall: Die Züge und Busse der Hochbahn haben trotz des engen Berufsverkehrs kaum Verspätungen über die üblichen Minuten hinaus und sind auch top gepflegt und sauber, gleiches gilt auch für die Haltestellen und Bahnhöfe. Und jetzt geht es der Langeweile der Kunden an den Kragen – checkt mal diesen Clip:

Ne ganz witzige Idee. Ob es allerdings tatsächlich in Zukunft Streichelkätzchen und – Alpakas (Vorsicht: bissig!) geben wird, darf natürlich bezweifelt werden.  Aber hey: Vielleicht macht HP Baxxter ja tatsächlich ne zweite Karriere als Stationsansager. Wäre geil!

In Kooperation mit der Hamburger Hochbahn

Über den Autor

Tom Prokrastineur und Lebemann | besitzt ein Waffeleisen und kann damit umgehen | sieht nicht aus wie Moritz Bleibtreu |duscht bevorzugt nackt | Bei Beschwerden: Er hat mit der Sache nichts zu tun, wird jedoch den Schuldigen persönlich zur Rechenschaft ziehen!

Send this to a friend