„E-Mail bitte direkt an Marie“ – User rätseln über mysteriösen ARD-Tweet

06.11.2018
Markus
Web

Bild: Das Erste; Collage: Drlima 

 

In den USA sind heute Kongresswahlen. Für die Korrespondent*innen der großen Medienhäuser bedeutet das vor allem eines: Jede Menge Stress.

Da kann es in der Hektik schon einmal vorkommen, dass interne Nachrichten nicht in dem dafür vorhergesehenen E-Mail-Verteiler landen.

So scheint eine Mail des Korrespondentenbüros der ARD in New York, ihren Weg nicht an eine gewisse Marie gefunden zu haben.

Stattdessen twitterte die ARD New York über ihren offiziellen Twitter-Account folgende Nachricht:

 

Nun wirft das Ganze unter der Community Fragen auf:

 

Zunächst einmal: Wer ist Marie?

Wichtiger aber:

 

Marie?!

 

 

 

Wenn wir schon dabei sind…

 

 

 

 

 

Ob sich hinter diesem Nutzer der vorhergesehene Empfänger verbirgt?

Wer Marie ist, um was für eine wichtige Mail an sie es sich handelt und wer sich erlauben kann, am Wahltag nicht im Office zu sein, werden wir wohl nie erfahren. Eins steht aber fest:

 

via Blogrebellen

 

Über den Autor

Markus xxx

Send this to a friend