Polizei Pirmasens zieht Einhornauto mit Raketenheck aus dem Verkehr

15.10.2019
Sahjah
Allgemein, Fail, Stuff, Web

Ein ziemlich unkonventionelles Gefährt zogen jüngst Polizeibeamte in Hauenstein aus dem Verkehr. Eine 42-jährige Britin hatte ihren Wagen derart umgebaut, dass dieser mit imposanter Einhornverziehrung am Kühlergrill sowie Raketentriebwerk am Heck daherkam…

Am Freitagmittag, den 11.10.2019 um 11:30 Uhr kontrollierten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Dahn in Hauenstein einen technisch-auffälligen PKW mit britischer Zulassung, der die B10 von Landau aus befuhr. Im Bereich des Kühlergrills war mittels Schrauben und Schaumstoff eine Art Nase angebracht, welche das Fahrzeug wie ein Einhorn aussehen lassen sollte. Auf dem Kühlergrill und Fahrzeugdach waren verschiedene aus Spanplatten gefertigte und mittels metallenen T-Stücken fixierte, „Flammen“ fest verbaut. Darüber hinaus war ein orangefarbener Rundumkennleuchten-Balken mit Lautsprecher verbaut. Am Heck waren insgesamt fünf schwarze Plastikeimer in verschiedenen Größen an-gebracht, welche wie ein Triebwerk aussehen sollten. Durch den unsachgemäßen Anbau von selbst gefertigten Teilen war die Verkehrssicherheit des PKW nicht mehr gegeben, weshalb der 42-jährigen Fahrerin aus Großbritannien die Weiterfahrt bis zur vollständigen Demontage der unzulässigen Teile untersagt wurde. Was die Frau mit dem auffälligen Fahrzeug vor hatte ist nicht bekannt. Die Fahrerin erwartet zudem ein Bußgeldverfahren wegen illegaler technischer Veränderungen an dem Kraftfahrzeug.

[via KFMW & Polizeidirektion Pirmasens]

Über den Autor

Sahjah Street Art * Lifestyle * Pizza **Kiel**

Send this to a friend