Vernetzte Unterhosen: Telekom wagt den Schritt in den Schritt

17.10.2019
Chris
Allgemein, Stuff, Technik, Web

Smartphones sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Für Beziehungen sind diese allerdings häufig Fluch und Segen zugleich. Sind wir mal ehrlich, wie viele Leute hast du in deinem Freundeskreis, die sich über Dating-Apps kennengelernt haben?

In einer bestehenden Beziehung wird das Smartphone aber oft zum Liebeskiller. Ich würde sogar so weit gehen zu sagen, dass durch den mobilen Begleiter eine Beziehung zwischen zwei Menschen zu einer Dreiecksbeziehung avanciert. Instagram und WhatsApp konkurrieren mit dem eigenen Partner.

„Sex? Ja gleich Schatz, ich muss nur noch eben an meiner Insta Story basteln!“

Ausgerechnet die Deutsche Telekom möchte für mehr Zweisamkeit sorgen und kommt mit einem skurrilen und zugleich witzigem Gadget um die Ecke:

Ein „Connected Underwear“-Package enthält ein Paar Unterwäsche und zwei LoveChips (Bluetooth-Beacons), die in die Unterwäsche integriert werden können. Der LoveChip ist mit der mobilen App „Connected Underwear“ verbunden. Durch Bewegung beim Tragen wird er automatisch aktiviert und sendet innerhalb der LoveZone (Radius von 5 Metern) ein Bluetooth-Signal an das Smartphone des Partners. Der Partner erhält eine Nachricht auf sein Handy, die ihn einlädt, den LoveMode einzuschalten. Bei Zustimmung wird eine LoveMode-Playlist abgespielt, ein romantischer Bildschirmschoner schaltet sich ein und die App fragt, ob der Benutzer den „Nicht stören“-Modus aktivieren möchte.

via

Über den Autor

Chris

Send this to a friend