New York: 21 Graffiti-Sprüher bekommen 6,7 Mio.$ Schadensersatz

24.2.2020
Chris
Allgemein, Art & Design, Web
Quelle: @ilovegraffiti.de

Für Graffiti-Writer auf der ganzen Welt galt das „5POINTZ“ Gebäude, im New Yorker Stadtteil Queens, als das Graffiti-Mekka überhaupt. Vor 7 Jahren war Schluss mit der Pilgerstädte. Wolkoff, der Besitzer des Gebäudes ließ über Nacht alle Graffitis mit weißer Farbe übermalen und löste damit eine Protestwelle aus, die weltweit ihr Kreise zog.

Quelle: @ilovegraffiti.de

Trotz Spenden und Protestaktionen konnte das Gebäude nicht vor dem Abriss gerettet werden. Heute ist von der ehemaligen Graffiti-Pilgerstätte nichts mehr übrig.

Quelle: @ilovegraffiti.de

Gemeinsam mit weitern Graffiti-Künstlern hat der Kurator des Areals gegen den Abriss geklagt und schlussendlich gewonnen. Insgesamt bekommen 21 Künstler 6,7 Mio $ zugesprochen. Das entspricht 150.000 $ pro Künstler. Auszüge des Urteils gibt’s hier zu sehen. Paradox, sind es doch sonst die Graffiti-Sprüher, die zum Teil enorm hohe Summen an Schadensersatz zahlen müssen.

via

Über den Autor

Chris

Send this to a friend