Zu wenig Zucker für eine Limonade: Wie Lemonaid auf den Behördenwahnsinn reagiert

25.9.2020
Chris
Allgemein, Fail, Food and Drinks, Stuff, Web

Deutschland, das Land der irrsinnigen Vorschriften und bürokratischen Mauern: Man sollte ja eigentlich annehmen, dass je weniger Zucker eine Limonade enthält, desto besser ist es für die Gesundheit. Das Hamburger Bezirksamt sieht das aber nicht so. Denn wenn es nach dem ihnen geht, muss eine Limonade mindestens zu sieben Prozent aus Zucker bestehen. Daran gibt es nix zu rütteln!

Bereits 2019 wurde die „Limetten-Limonade von Lemonaid beanstandet, da sie nur sechs Prozent Zucker enthielt und sich demnach eigentlich nicht Limonade schimpfen darf. Anstatt etwas an den Regeln zu ändern und zu hinterfragen, ob das alles noch zeitgemäß ist, beschwert sich das Hamburger Bezirksamt erneut. Diesmal trifft es die Maracuja-Version, die mit 5,6 Prozent ganz eindeutig zu wenig Zucker enthält. Die Antwort von Lemonaid, in Form von offensiven Marketing, lässt nicht lange auf sich warten. -Und das zu Recht.
Kannste dir echt nicht ausdenken!

via

Über den Autor

Chris

Send this to a friend