Livestreams als neuer Unterhaltungstrend

20.11.2020
Sahjah
Stuff
Quelle: Unsplash

Liveübertragungen gibt es bereits seit einigen Jahrzehnten. Wie sonst hätte man seiner Lieblingsmannschaft bei der Bundesliga zusehen oder den Eurovision Songcontest mitverfolgen sollen? Was allerdings erst in den letzten Jahren zu einem echten Trend geworden ist, sind die Livestreams im Netz, die zu allen möglichen Themen zur Verfügung stehen. Dadurch kann man bei verschiedenen Events mit dabei sein, virtuelle Hobbys pflegen und mit anderen Menschen in Kontakt treten. Der Unterhaltungstrend scheint nicht mehr aufzuhalten. Aber können Livestreams unser Bedürfnis nach gemeinsamer Zeit und Erleben wirklich befriedigen?

Themenvielfalt im Stream

Livestreams gibt es mittlerweile zu fast jedem Thema. Sie können entweder einseitig sein, sodass Zuschauer selbst nicht gefilmt werden, oder eine gegenseitige Kommunikation ermöglichen. Die Faszination um die Live-Inhalte kennt dabei kaum ein Ende. Bestes Beispiel für die skurrilen Unterhaltungsangebote im Netz zeigt ein Online Artikel von uns über die Kreuzung in Jackson Hole, Wyoming. Zuschauer amüsierten sich stundenlang über die simplen Geschehnisse auf der Straße, kommentierten jedes Fahrzeug und prangerten jene Fußgänger scherzhaft an, die bei Rot über die Straße gingen. Natürlich kann man den Stream auch für nützlichere Dinge nutzen, z. B. um bei einem Fitnesskurs mitzumachen, ohne Anfahrtszeiten in ein Studio berücksichtigen zu müssen. Viele Yoga- und Fitnessstudios bieten ihre Inhalte mittlerweile via Stream an, einige beobachten sogar die Teilnehmer im gegenseitigen Stream und bessern ihre Ausführungen aus der Ferne aus. Sogar Konzerte und Ausstellungen können im Livestream mitverfolgt werden – und das oftmals sogar kostenlos. Klar, kann man das Erlebnis nicht vergleichen, trotzdem ist es schön, die Lieblingsband einmal live mitzuerleben.

Quelle: Unsplash

Spielen mit Livestreams

Interaktiv wird der Stream vor allem, wenn man ihn zum Spielen nutzt. Hierbei gibt es verschiedene Möglichkeiten, um ein neues Multiplayer-Erlebnis zu kreieren. Eine relativ neue Spielweise bieten virtuelle Escape Rooms, in denen Spieler mit einer Person vor Ort verbunden werden. Normalerweise besuchen Gäste die Räumlichkeiten selbst und müssen dann in der Gruppe versuchen, durch das Lösen von Rätseln einen Ausweg zu finden. In der Online Version des Spiels verbinden sich Teilnehmer miteinander und mit einem Spielleiter per Stream. Dieser läuft dann mit einer Kopfkamera und einem Headset durch die Escape Rooms und nimmt die Anweisungen der Teilnehmer auf. So können alle gemeinsam spielen, ohne vor Ort sein zu müssen. Besonders praktisch ist dies für Freunde, die weit entfernt voneinander wohnen und trotzdem mehr als nur telefonieren möchten. Mit anderen Menschen spielend interagieren kann man mittlerweile auch im Casino online. Plattformen wie das EuroGrand bieten dazu nämlich sogenannte Live Spiele an, bei denen Kunden per Stream mit professionellen Croupiers verbunden werden. Angeboten werden dabei vorwiegend klassische Tischspiele wie Blackjack und Roulette, aber auch Live Slots und Glücksräder. Wer also von der eigenen Couch aus etwas spielen möchte, dabei aber die Gesellschaft anderer genießen möchte, ist mit den Spielen im Livestream bestens versorgt.

Streaming-Angebote gibt es im Netz genügend. Fraglich ist allerdings, ob sie den Wunsch nach zwischenmenschlichen Kontakten wirklich befriedigen können. Unsere Einschätzung: Jein! Zwar kann der Livestream kaum das Treffen mit den besten Freunden ersetzen, trotzdem tut es gut, ab und an mit anderen Menschen zu kommunizieren, selbst wenn es nur im Internet ist. Soziale Medien und ein starker Internetgebrauch lassen viele Menschen immer mehr vereinsamen, denn statt zu kommunizieren, sehen sie sich die Leben der anderen nur anhand von Posts und Fotos an. Da kann es auf keinen Fall schaden, wieder mehr in Kontakt zu treten – sowohl online als auch offline!

Über den Autor

Sahjah Street Art * Lifestyle * Pizza **Kiel**

Send this to a friend