WTF happened to Ken Jebsen? – Doku-Podcast über den wohl erfolgreichsten Verschwörungsideologen

21.6.2021
Sahjah
Allgemein, Podcast

Der ehemalige Radio-Fritz-Moderator Ken Jebsen ist der wohl erfolgreichste Verschwörungsideologe Deutschlands. Der Podcast „Cui Bono: WTF happened to Ken Jebsen?“ geht der Frage nach, wie es dazu kommen konnte.

Er hält die Corona-Pandemie für eine globale Verschwörung, poltert gegen das System und bezeichnet sich als „unabhängigen Journalisten“: Ken Jebsen ist der wohl einflussreichste Verschwörungsideologe hierzulande. Dabei gilt er in den 1990er-Jahren als großes Nachwuchstalent: Ein innovativer Radiomoderator, witzig, schlagfertig, größenwahnsinnig und schnell, in allem, was er tut. Doch seine Versuche, der nächste große TV-Star zu werden, scheitern. Sein Stil ist zu anarchisch, seine Ideen zu unkonventionell und seine Arbeitsweise zu inkompatibel.

Stattdessen erhält Jebsen 2001 mit „KenFM“ seine eigene Radiosendung – beim öffentlich-rechtlichen Jugendsender Fritz in Berlin. Und er macht dort viele Jahre lang unterhaltsames und innovatives Programm. Bis er im November 2011 den Sender plötzlich verlassen muss. Auslöser ist eine angebliche Holocaustleugnung. Von außen betrachtet scheint es komplizierter: Jebsen hatte sich in den Jahren vor dem Rausschmiss schrittweise zum Verschwörungsideologen radikalisiert und seinen Sendeplatz im Jugendradio genutzt, um krude Theorien zu verbreiten. Im November 2011 ist seine Karriere im öffentlich-rechtlichen Rundfunk beendet. Daraufhin wird YouTube zu seiner „alternativen Medienplattform“ – mit wachsendem Erfolg.

Wie konnte es soweit kommen? Wie konnte aus einem aufstrebenden Moderator ein Verschwörungsideologe werden, der in immer schärferen Tönen das System kritisiert, dagegen hetzt und mobil macht? Der Podcast „Cui Bono: WTF happened to Ken Jebsen?“ geht dieser Frage nach. Dabei erzählt er nicht nur die Geschichte Jebsens. Es geht auch um die Gesellschaft – um den Einfluss der Algorithmen von YouTube und Facebook auf die Verbreitung von „Fake News“, vom erstarkenden Populismus und von systematischer russischer Desinformation.

Der sechsteilige Podcast ist eine Koproduktion von NDRrbb, Studio Bummens und K2H. Zu finden sind die Ausgaben in der ARD-Audiothek, bei NDRrbb und weiteren Podcast-Plattformen.

[via]

Über den Autor

Sahjah Street Art * Lifestyle * Pizza **Kiel**

Send this to a friend