Kleiner Einstieg in die Photoshop-Welt

12.9.2022
Sahjah
Stuff

Photoshop ist ein Grafikeditor, mit dem Sie Ihre Bilder erstellen und bearbeiten können. Es ist wahrscheinlich das bekannteste Bildbearbeitungsprogramm, und sein Name ist sprichwörtlich geworden: Oft hört man „photoshoppen“ anstelle von „ein Foto bearbeiten“, obwohl es sich auf jede Art von Programm beziehen könnte. Und über schöne Fotos oder ungewöhnliche Aufnahmen sagen wir: „Das ist doch Photoshop!“, was so viel heißt wie: „So schön, dass man nicht glauben kann, dass das Foto echt ist.“

Photoshop ist das Schweizer Messer eines professionellen Designers oder Fotografen, der seine Kreativität in der digitalen Welt zum Ausdruck bringen oder einfach nur seine beruflichen Fähigkeiten verbessern möchte.

Photoshop ist ein Editor für Bitmap-Grafiken. Ein Bitmap-Bild besteht aus einer Vielzahl von Punkten – Pixeln. Je mehr Pixel, desto mehr können Sie mit Farbe arbeiten und desto höher ist die Qualität der Ausgabe.

Photoshop kann mit Fotos, 3D-Objekten, Animationen und Typografie arbeiten. Obwohl inzwischen hochspezialisierte Programme auf dem Markt sind, kann Photoshop immer noch bei der Lösung jedes Problems helfen, vor allem wenn es um folgende Aufgaben oder Probleme geht:

  • Um Layouts für eine Website entwickeln;
  • Um Fotos zu bearbeiten;
  • Um Illustrationen zu zeichnen;
  • Um eine Broschüre, eine Zeitung, oder ein Buch zu erstellen;
  • Um ein Straßenplakat zu entwerfen;
  • Um eine Gif-Datei oder eine Animation zu erstellen;
  • Zur Aufbereitung von Bildmaterial für soziale Netzwerke;
  • und vieles mehr.

Da Photoshop trotz der Konkurrenz das beliebteste Bildbearbeitungsprogramm ist, kann jeder, der sich mit diesem Programm auskennt, Kurse oder Bewertungen und Tipps zu Adobe Photoshop finden. Angefangen bei der offiziellen Adobe Acrobat-Website, auf der es viele interessante und nützliche Artikel gibt, bis hin zu zahlreichen Bildungsseiten wie Coursera, wo man immer ein paar kostenlose Identifizierungskurse finden kann.

Wenn Sie ständig mit Photoshop arbeiten und viel Zeit in Projekte investieren, sollten Sie mögliche Fehlfunktionen und den möglichen Verlust von Daten und Ihrer gesamten Arbeit nicht vergessen. 

Es gibt viele mögliche Ursachen für Datenverluste:

  • Plötzlicher Stromausfall
  • Ihr Computer stürzt ab, wenn Sie die Datei speichern
  • Photoshop hängt beim Speichern einer Datei oder stürzt ab
  • Probleme mit der Netzwerkkonnektivität
  • Hardware-Problem, einschließlich beschädigter Kabel, defekter Festplatten oder RAM-Module
  • Aktualisierung des Betriebssystems auf Ihrem Computer

Sie sehen also, dass es eine Reihe von Sachen gibt, die für Sie so ärgerlich sein können. Wenn Sie feststellen, dass eine oder mehrere Dateien beschädigt sind, ermitteln Sie die Ursache, um zukünftige Probleme bei der Wiederherstellung von Dateien zu vermeiden.

Am einfachsten können Sie Ihr Projekt schützen, indem Sie die Photoshop-Funktion zum automatischen Speichern einrichten und aktivieren. 

Die automatische Speicherung ist bei neueren Versionen von Photoshop standardmäßig aktiviert. Wenn Sie sich also fragen, ob Ihr Photoshop automatisch Dateien speichert, lautet die einfache Antwort: Ja! Die Funktion „Automatisch speichern“ ist so eingestellt, dass Ihre Arbeit von Zeit zu Zeit gespeichert wird, während Sie arbeiten.

In einigen Versionen von Photoshop ist die automatische Speicherung jedoch möglicherweise nicht aktiviert. Wenn dies der Fall ist, können Sie sie mit den folgenden Schritten aktivieren.

  1. Starten Sie Photoshop und klicken Sie auf das Menü Bearbeiten in der Symbolleiste.
  2. Wählen Sie im Menü Bearbeiten die Option Einstellungen und gehen Sie zum Punkte “Allgemeine”.
  3. Öffnen Sie hier die Registerkarte Dateiverarbeitung und wählen Sie die Option Automatische Wiederherstellungszeit speichern. Sie können eine automatische Speicherzeit von 5 Minuten, 10 Minuten usw. wählen. 

Aber wenn Sie nicht vorher daran gedacht haben, ist es am einfachsten, eine spezielle Software zur Wiederherstellung von Dateien zu verwenden. Eine gute Option für solche Software ist Wondershare Recoverit. Einmal installiert, kann die Software gelöschte Photoshop-Dateien mit nur wenigen Klicks wiederherstellen. Die Hauptvorteile dieses Programms sind, dass sogar die kostenlose Version Ihnen hilft, Ihre gelöschten Dateien wiederherzustellen, dass die Benutzeroberfläche freundlich und übersichtlich ist und dass Sie nicht lange brauchen werden, um sich mit dem Programm zurechtzufinden.

Adobe Acrobat Photoshop ist ein sehr praktisches Werkzeug sowohl für Profis als auch für Anfänger. Es gibt eine riesige Support-Basis zum Erlernen der neuen Funktionen, viele Anleitungen für Updates, Foren mit interessanten Ansätzen zur digitalen Bildbearbeitung und Fotobearbeitung, große Communities, die bei der Lösung von Problemen helfen können, die bei der Arbeit mit diesem Editor auftreten. Erlernen Sie das Programm, machen Sie das Beste daraus und vergessen Sie nicht, Ihre Projekte rechtzeitig zu speichern.

Über den Autor

Sahjah Street Art * Lifestyle * Pizza **Kiel**

Send this to a friend