Burial – „Truant“ Video

08.1.2013
wolfenwax
Allgemein, Music, Video

IMG_3378

Dieser Typ ist und bleibt ein Mysterium und scheut nach wie vor die große Bühne.. Einer seiner größten Fans ist sicher Radiohead Head Honcho Thom Yorke, der einer der wenigen Künstler ist mit dem Burial kollaborierte. Wie dem auch sei: der Engländer schafft es selbst nach 2 prägenden Longplayern und unzähligen 12´´ seinen düster-dichten aber gleichzeitig auch wärmenden Dubstep Entwurf auf ein neues Level zu bringen. „Truant“ bildet die A-Seite seiner aktuellen Ep auf dem er sich wesentlich abwechslungsreicher und weniger monoton zeigt. Das Teil hat mehrere geisteskranke Breaks und baut sich innerhalb der 11 Minuten mehrmals aufs neue komplett auf. Wer Burial kennt und schätzt wird es wie immer lieben. Wer hier Neuland betritt, dem sei vielleicht zusätzlich sein „Untrue“ Album auf seinem Hauslabel Hyperdub ans Herz gelegt. Bitte Laut hören!

Ryan Hemsworth – „Colour & Movement“

07.1.2013
wolfenwax
Allgemein, Music, Video

Bildschirmfoto 2013-01-06 um 20.22.15

Der Name sollte bereits einigen Musikliebhabern ein freudiges Funkeln in die Augen treiben. Denn was der junge Kanadier schon so alles durch den Remix-Wolf drehte hatte Hand und Fuß. Seine unglaublich vielseitige Fähigkeit zu produzieren ist schwer auf den Punkt zu bekommen. Irgendwo zwischen Hip-Hop und Indie Wurzeln kreiert er seit 2012 sehr dichte und aufs nötigste reduzierte Wohlklang-Perlen. Remix für Frank Ocean, Waka Flaka Flame oder auch der unglaubliche Donkey Kong Remix für Danny Brown beweisen ungesehene Klasse. Ich bin mir ganz sicher dass er 2013 für ähnliche Furore sorgen könnte wie ein James Blake oder Nicolas Jaar.

Auch wenn er primär bisher durch seine Remixe auffiel, kann der gute Ryan natürlich auch mit eigenem Material glänzen. Seiner Ende des Jahres erschienen „Last Words“ Ep lässt er nun ein Visual zu „Colour & Movement“ folgen. Was muss man noch sagen wenn jemand in einem Song ein Notwist plus einem Elliot Smith Sample verwendet? Enjoy und besucht dringend seine Soundcloud Seite.

Robag Wruhme ist Max Nordal

06.1.2013
wolfenwax
Allgemein, Music

Bildschirmfoto 2013-01-06 um 19.18.37

Robag Wruhme hat Anfang des Jahres  mal wieder einen Leckerbissen für seine musikalischen Sympathisanten. Und er wäre nicht der lustige, bärtige Supertyp, wenn er uns dazu nicht ein paar Zeilen tippen würde. Lest selbst was er via Facebook zu seinem neu erdachten Alias zu sagen hat:

„willkommen in 2013!
für alle von euch die das gefühl hatten, dass 2012 kein gutes jahr war, denen sei versichert, dass 2013 in jedem fall viel besser wird. ich wünsche euch allen gute und intensive Abenteuer und tolle Wochenenden auf dieser Welt. seid nett zueinander.

und nebenbei, auf einer festpllate von anno dazumal habe ich 5 lieder gefunden die nie veröffentlicht wurden und da es ja des öfteren die frage nach einem downloadpatsch für umme gab, gibt es die schweinchen einfach so für umme. dazu musste ich mir natürlich ein neues Alias ausdenken da es keine ROBAG musik ist… was für ein stress zwischen den Feiertagen. na ja.
nun aber bitte hier:

ich presentiere Euch ROBAG ALS MARX NORDAL

Und wenn Ihr euch grade auf seiner Soundcloud Seite befindet, habt Ihr sicher noch Lust euch ein paar seiner irrwitzigen Mixe anzuhören. Auch wenn die meisten schon ein paar Tage auf dem Buckel haben ist es unglaublich was hier teilweise gemischt wird. Ein Mann mit einem riesigen musikalischen Tellerrand, der es geschickt wie kaum ein anderer anstellt, verschiedenste Genres zu kombinieren. Top!

The xx – Sunset (Jamie xx Edit)

03.1.2013
Fraugoldklee
Allgemein

2013-01-03_134634

„Coexist“ war ja jetzt so zum Jahreswechsel eine ganz heißdiskutierte Scheibe – Haben The xx nun einen Platz unter den besten Alben des Jahres 2012 verdient oder nicht? Über diese Frage hat man sich im Netz ordentlich die Köppe eingehauen. Anyways-  Jamie xx hat heute eine echt schicke Edit von „Sunset“ rausgehauen und ihr solltet das unbedingt mal abchecken!

Saint Saviour – Midnight City (M83 Cover)

13.12.2012
Fraugoldklee
Allgemein

saint-saviour1
Mal eine etwas andere Version von „Midnight City“ – alles ein bisschen ruhiger und sehr chillig. Mir gefällt Becky Jones Edit total gut! Hört selbst

Send this to a friend