Wacken 2014! Ein Dorf sieht zum 25. mal Schwarz

23.6.2014
Michael
Allgemein

big_WOA13_metal_sign

Nicht einmal 48 Stunden hat es in der schmutzigsten und lautesten Woche des letztens Jahres gedauert bis 75000 Tickets ausverkauft waren. „Auf dem Fest ist vor dem Fest“ hieß es letzten August und ich kann mich noch genau dran erinnern wie ich meinen Freunden beim Ravioli-Kochen am 5. August 2013 vorlas: „WAHNISNN Wacken >>> Bereits 40.000 Tickets zum VVK-Start des W:O:A 2014 verkauft!!!: “ (@WOA_Backstage ).

Hier weiterlesen!

Sommeranfang mit Red Bull, Sizarr & Caribou – rum kommen oder einschalten!

21.6.2014
Sophie Krause
Allgemein, Music

red-bull-hosted-by-2013-berlin

Wie, Sommeranfang? Heute? Wetter ist scheiße! Nun mal nicht so aggressiv, bitte. Gerade kämpfen sich doch ein paar zaghafte Sonnenstrahlen durch die, ok, schon richtig, recht dicht behangene Wolkendecke. Aber Freunde, ist alles Sache der Einstellung und was man daraus macht. Und was man heute aus diesem wundervollen Tag macht, ist das: sich Sizarr, Brandt Brauer Frick und Caribou im Mauerpark live und für lau reinzuziehen. Es ist nämlich wieder Fete de la Musique und Berlin verwandelt sich zu einem einzigen, riesigen Musikfest. Von allen Ecken und Kreuzungen beschallt ein anderer Sound die Stadt. Die größten Boxen und das eindrucksvollste Line-up werden sich aber wohl in Prenzlberg finden, wo  die Red Bull Music Academy auch 2014 wieder ihren Beitrag an der Fete leistet und weiß, dass die Messlatte unglaublich hoch liegt. Im letzten Jahr verwandelten rund 20.000 Besucher den Mauerpark während der Auftritte von Modeselektor, Buraka Som Sistema und Schlachthofbronx bei bestem Sommerwetter zu einem riesigen DancefloorIst zu toppen, sagen wir. Auch bei eher mäßigen Wetter, behaupten wir. Denn das erwartet euch:

Bildschirmfoto 2014-06-21 um 13.50.32

Der kanadische Indie-Electronic-Musiker Daniel Victor Snaith aka Caribou spielt sein erstes Live-Set nach drei Jahren Berlin-Abstinenz. Im Oktober erscheint sein neues Album, es ist also zu erwarten, dass uns Caribou mit dem ein oder anderen neuen Song unterhalten wird. Dann ist da noch Jessy Lanza, die im letzten Jahr mit Junior Boy Jeremy Greenspan ihr Debütalbum veröffentlichte und den stimmlich weiblichen Part auf der RBMA Stage übernimmt. DJ Spinn & Taso reisen aus Chicago an, während sich die Indie-Entdeckung von 2012, Sizarr, und das Berliner “Avantgarde-Techno”-Projekt Brandt Brauer Frick als deutsche unter den internationalen Acts behaupten.

Ist ja alles gut und schön, aber Berlin ist leider zu weit weg? Easy. Denn auch an dich wurde gedacht! Pünktlich um 16 Uhr startet der RBMA Radio Stream vom Event und überträgt alle Konzerte als Tonspur zum Mitlauschen ins geliebte Internet. Klickste hier:

Ist also an alles gedacht? Lieber noch mal überprüfen! Regenponcho: check. Regenschirmchen: Check. Stabile Internetverbindung: Check. Badehose: ähm. Gudde Laune: Doppelcheck. Na dann, rinnjehaun und viel Spaß!

Die Running-Order:
16:00 DJ (live), 16:30 Sizarr (indie-pop), 17:40 Brandt Brauer Frick feat. Beaver Sheppard (live-techno), 19:00 Jessy Lanza (r&b-electro), 20:15 Caribou (indie-electronica), 21:30 DJ Taso(juke & footwork), 21:30 DJ Spinn (juke & footwork)

rbma_mauerpark_2014_poster

Wenn ihr einfach mal abschalten wollt

10.6.2014
wolfenwax
Allgemein

FYh1yad

Ich helfe euch jetzt eurem Hirn den endgültigen Hitzeschlag zu verpassen. Wer noch nicht genug von der Hitze hat, sollte hier seiner Birne den Rest geben. Ist ja auch erst Dienstag!

(via)

Gefangen im Kinderbett – Ein Vater versucht zu entkommen

10.6.2014
Willy
Allgemein, Video, Web

Auch wenn das Video hier schon satte 5 Jahre alt ist, so hat sich Nunzio Raso damit doch zeitlos gemacht. Hier zu sehen ist der Versuch aus dem Kinderbett seiner Tochter Michela zu entkommen, nachdem er sie beruhigt hat. Nur leider ist das gar nicht so einfach.

via VVV

So war der Red Bull Tag am See mit Cro – ein Nachbericht

08.6.2014
Sophie Krause
Allgemein, Music, Video

Hollabolla, wenn das nichts war. Mein lieber Mann haben die Herren da gestern etwas abgefeuert. Und das, im wahrsten Sinne des Wortes. Peng und Puff auf der Bühne wie in der Luft. Denn als der Vorhang fiel, waren alle da nur der Rapper selbst nicht. War natürlich alles geplant und so segelte Cro nur wenige Minuten später mit aus den weißen Sneakern dampfendem, rotem Rauch an einem Fallschirm hängend über die Köpfe des Publikums hinweg. Kann man machen. Wenn man Cro ist und die größte Release-Party des Jahres feiert.

Red Bull Tag am See mit Cro_I (c)Marcel Lämmerhirt, Red Bull Content Pool

Aber von vorne. Am Freitag wurde Cro`s neues Album „Melodie“ veröffentlicht. Wenn man überlegt, dass der Vorgänger „Roap“ ganze 2,5 Millionen Mal verkauft wurde und damit rein statistisch jeder 30. Deutsche die Scheibe zu Hause im Regal haben müsste, dann ist auch klar, warum zur neuen Album-VÖ an nichts gegeizt wurde. Der Plan: mit den Fans und neuen Songs einen Tag am See zu verbringen. Und das gleich drei Mal! Mister Panda-Maske hat es sich in Kooperation mit Red Bull nämlich nicht nehmen lassen, den kompletten gestrigen Samstag im Dreiländereck zu springen. Drei Länder, drei Bühnen, drei Konzerte und jedes Mal ein anderer Support-Act.

Red Bull Tag am See mit Cro_III (c)Richard Walch, Red Bull Content Pool

In der Schweiz ging`s Mittag los mit ihm und Kumpel DaJuan. Direkt im Anschluss heizt die Band im Speedboad über den See zur Bühne nach Österreich, wo SAM schon auf sie warteten und das große Finale schließlich bescherten uns Cro & Co. mit Lary und Genetikk am Abend im deutschen Konstanz. 13.000 Fans feierten insgesamt an den drei Stationen mit. Für die Band muss dieser Tag unglaublich anstrengend gewesen sein. Unseren größten Respekt für diese Leistung, es hat sich gelohnt! Hier weiterlesen!

Send this to a friend