Kyla La Grange – „Ashes“

01.10.2012
Fraugoldklee
Allgemein, Music

Copyright by Debbie Scanlan

Kyla La Grange ist echt ein absoluter Geheimtipp. Aufgewachsen ist sie ganz multikulti in England.Von den britischen Medien wird sie bereits gefeiert und das zu Recht. Kyla schreibt sich ihren Frust von der Seele. Sie legt Herz in ihre Lyrics ,berichtet über das Jung sein und Erwachsen werden,über Liebe und gebrochene Herzen- nutzt einfach die Musik als „Ventil“ nach Außen. Schön,nicht? Ihre neue Single „Vampire Smile“ beißt sich regelrecht im Ohr fest. Mich erinnert sie ein bisschen an eine Mischung aus Julia Stone und Florence Leontine Mary Welch: düsterer Pop, der ganz tief geht trifft auf sehr rhythmische Folkrocksongs.

Wer mehr von dieser interessanten Madam mit der Powerstimme sehen will hat Glück : Kyla La Grange ist auch in Deutschland bald live unterwegs.

KYLA LA GRANGE – Live 2012:
15.11. Berlin – Bi Nuu
16.11. Hamburg – Molotow
17.11. Köln – Yard Club
18.11. Frankfurt – Das Bett

Eindrucksvolles Bildmaterial zum Ton, liefert uns das Video zur Single „Vampire Smile“:
Das „Topping“ auf dem ganzen musikalischen Leckerbissen: das Album „Ashes“ im Stream. Hört mal rein! Mein neuer Everyday Favorite.

Enhanced by Zemanta

I Am In Love – „Palm“

28.9.2012
Fraugoldklee
Allgemein, Music

Die Briten bringen echt ein musikalisches Sahneschnittchen nach dem anderen hervor…Unsere neuste Entdeckung: Die Band I Am In Love. Aufgewachsen sind sie in einer Grafschaft im Herzen Englands mit musikalischen Vorbildern wie Prince, Mercury, The Cure, David Bowie, Foals, Adam Ant, OMD, Bloc Party und Co. Indiepop mit elektronischen Einflüssen und düsteren Postrock-Klängen. Erinnert mich sogar stellenweise etwas an Robert Smith, wenn ich dem jungen Herren so zuhöre. Fazit: We are in love!

Am 1.10.2012 erscheint die neue Single „Palm“ , welche der erste Vorbote für das im kommenden Jahr erscheinende Album ist.

Tourdates:

27.10. Sauna Club – Wolfsburg (D)
28.10. Sessions Studio 603 – Vevey (CH)
30.10. Häll – Heidelberg (D)
31.10. Rotunde – Bochum (D)
01.11. Ostpol – Dresden (D)
02.11. Weltecho – Chemnitz (D)
03.11. Glashaus – Bayreuth (D)
21.12. Magnet – Berlin (D)
22.12. Alte Kaffeerösterei – Plauen (D)

Lana Del Rey – “My pussy tastes like Pepsi Cola”

27.9.2012
Fraugoldklee
Allgemein, Music

Ahja. Toll,nicht? Wie Pepsi Cola also…Lana Del Rey veröffentlicht in ihrer Extended „Paradise Edition“ von „Born to die“ 9 brandneue Songs. Darunter  bereits bekannte wie „Blue Velvet“ für die H&M Werbung, sowie das oben zitierte „Pussy“ (Jetzt schon mein absoluter Fav,keine Ahnung wieso…). Nunja das Ganze wird in einer Art Trailer angepriesen, indem Lana Del Rey mit ihrem „Lolitamund“ permanent in die Kamera schmollt. Hier weiterlesen!

Skullcandy Edit: „Mixing Up Colors“

27.9.2012
Fraugoldklee
Allgemein, Art & Design

Die Performance-Lifestyle Audio Marke Skullcandy präsentiert ihren neusten Clou: ein Programm namens „Edit“, mit dem ihr in die Rolle des Designers schlüpfen könnt um ganz bequem von zu Hause aus eure ganz persönlichen Kopfhörer zu kreieren. „Edit“ ist ganz easy zu bedienen und bietet eine riesen Farbpalette, die tausende von Farbkombinationen generieren kann. Das heißt, der Kunde übernimmt das letzte Finishing-für nur 199 Euro. („nur“). Da Geschmäcker ja bekanntermaßen verschieden sind, ist durch die individuelle Gestaltungsfreiheit echt für jeden etwas dabei. Wer auf Überraschungen steht, kann die Würfeloption nutzen, bei der per Zufallsprinzip ein Design ausgewählt wird. Wie heißt es so schön? – No Risk,No Fun!

Außerdem kann man auch Ohrpolster in verschieden Farben ergattern. Natürich besteht die Möglichleit nach dem „Editing“ alles auf den sozialen Netzwerken zu teilen , mit Freunden, der Familie und anderen Benutzern die ihre Köpfhörer Designs ebenfalls zur Schau stellen. Ein Hoch auf die Social Media!  Wir wünschen viel Spaß dabei.

Hier noch der absolut abgefahrene Trailer ,der als kleiner Appetizer dienen soll. -Was zur Hölle  haben die sich da eingeworfen?




Enhanced by Zemanta

Laura Mvula – „She“

27.9.2012
Fraugoldklee
Allgemein, Music

“Always taking 10 steps back and one step forward – she’s tired, but she doesn’t stop” -Laura Mvula made my day.

Der perfekte Song für einen regnerischen Tag wie heute. Das Girl kommt aus London und produziert gerade ihr erstes Album mit keinen geringeren als Tom Elmhirst, der schon bei Adele’s Songs seine Finger mit im Spiel hatte. Ein sehr melancholischer Track, der absolut packt und berührt- auf eine echt postive Weise.Von dieser Frau werden wir garantiert noch einiges hören. Alltag aus, Musik an und einfach mal abschalten meine Lieben.

Send this to a friend