Ein Frauenduft, dem keiner widerstehen kann: Just Cavalli „Bite me“ brings to Lovers together

01.2.2013
Fraugoldklee
Stuff

E-ütui Flacon 75ml
Vor ein paar Tagen haben wir euch das mysteriöse Video „Love chases“ vorgestellt … unterwegs mit 4 Frauen in 4 Städten. Und alle trugen dieses eine Symbol. Nur was hat es nun damit auf sich? Wir lüften heute das Geheimnis in diesem Teaser:

Das Alles ist Teil der aktuellen verführerischen Kampagne aus dem Hause Cavalli, passend zu ihrer neusten Duftkreation „Bite Me“. Ein Professor hat die Entdeckung schlechthin gemacht – ein Molekül das einfach allen Männern den Verstand raubt, wenn es den Weg in ihre Geruchssinne findet. Genau dieser Lockstoff befindet sich in dem neuen Cavalli Flakon.

So Mädels und jetzt wird’s spannend: Kommt man(n) mit einer dieser wohlriechenden Damen in Kontakt, kann er sich einfach nicht mehr wehren,wird „gebissen“ und mit dem Cavallizeichen gebrandmarkt!  „The Bight“ steht hierbei metaphorisch für 2 Liebende, die auf diesem Wege zueinander geführt werden. Oh man, wenn das nicht mal DAS PARFUM ist , nachdem wir alle verzweifelt gesucht haben? Wer braucht da noch Armor mit seinem ollen Pfeil + Bogen? „Bite me“ riecht nicht nur unglaublich gut, nein. Auch die Verpackung ist defintiv ein Schmankerl für’s Auge und hält was sie uns verspricht!

0566
Der schönste Biss, nach Edward Cullen und seinen Vampirdudes- so ein Cavallilogo sieht ja auch tausendmal schicker aus, als zwei blutige Stellen,nicht? Ihr könnt an dieser ganzen Love Chases Action teilhaben und euch Just Cavalli Bite Me Facebook App holen! Lohnt sich definitiv meine Lieben!  Beißen und gebissen werden…wer ist dabei?

 

Wissenswertes über E-Gitarren

31.1.2013
Willy
Music, Stuff

Yamaha-PAC-611HFM-510V-E-Gitarren_front_page_teaser

Ich gebe zu, ich bin kein Vollblutmusiker. Rein gar nicht eigentlich. Ich liebe zwar die Musik mehr als alles andere, nur leider habe ich viel zu wenig Zeit, als das ich mich selbst darum kümmern kann ein Instrument zu spielen. Früher habe ich mal angefangen Schlagzeug zu spielen, dann mal Gitarre und dann mal Blockflöte. Nein Spaß beiseite. Letztendlich geht es mir darum, dass ich jeden Menschen verdammt krass schätze, der es schafft neben Job und eventuell Partner noch ein Instrument fließend zu spielen und das vielleicht sogar in einer Band mache.

Ich habe mir große Teile meiner Jugend damit totgeschlagen, meine Decks und den Mixer den ich mir von meinem Jugendweihegeld gekauft habe, zu zerfetzen. Ich hab immer daran geglaubt mal ein großer Produzent und DJ zu werden, was leider bis heute nicht geklappt hat. Darum bin ich jetzt hier und schreibe euch das. Das bloggen hat mir viel gegeben. Der PC ist für mich das, was für Hardrocker die E-Gitarre, die Drums oder das Mikrofon ist. Es gibt mir Kraft, es macht Spaß und man sprüht nur so vor Energie

Und wenn es um Instrumente geht habe ich da auch einige Vorlieben. Viele meiner Freunde spielen sie, einige sogar mehrere. Am meisten fällt hier das Wort E-Gitarre. Ein Instrument, welches eine Menge Feingefühl aber auch viel Power verlangt. Mehr zu E-Gitarren auf Musiker-Board.de. 

e-gitarre-vektoren_21-2098

Und da jeder von dem anderen was lernen kann und wir alle die Fähigkeit besitzen, das Internet in den vollsten Zügen zu genießen gibt es ja gott sei Dank auch großartige Foren, wo man sich über alles wissenswerte rund um die Musik oder eben speziell Instrumente wie die E-Gitarre austauschen kann. Da gibt es wirklich für alles Tipps. Wie fässt man eine Klampfe richtig an, welche speziellen Griffe gibt es. Was sind gute Moves für Einsteiger oder welches Riff ist gerade angesagt und zum nachahmen empfohlen. All das bietet so ein Forum, wie das von Musiker-Board.de. Eine schöne Übersicht rund um alle relevanten Themen, die das Thema E-Gitarre betreffen. Let’s rock!

Paris, Cancuun, Berlin, London, New York – „Love chases“

29.1.2013
Fraugoldklee
Stuff, Web

Bildschirmfoto 2013-01-29 um 18.52.06

Paris, Cancuun, Berlin, London, New York – 4 Städte und 4 Schönheiten, die alle das gleiche mysteriöse Zeichen tragen. Das Ganze wurde unter den Namen „Love chases“ ins Netz gestellt und ihr fragt euch sicherlich was es mit dieser Jagd auf sich hat? Tja ihr Hobby Sherlocks…dranbleiben…die Auflösung gibt es bald-hier auf Dressed Like Machines

Der Neue Kunstmarkt

24.1.2013
Willy
Stuff, Web

Bildschirmfoto 2013-01-22 um 11.35.23

Ebay hat Konkurrenz bekommen. Das Online-Auktioshaus ist immer wieder aufgrund zwielichtiger Anbieter in Verruf geraten und taugt eigentlich nur für kleinere private Verkäufe. Von wertvollen Objekten wie Antiquitäten oder Kunstgegenständen sollte man hier besser die Finger lassen. Eine weitaus bessere Plattform ist das noch relativ junge Start-up Auctionata. Es verbindet die Vorteile traditioneller Auktionshäuser mit dem modernen Medium Internet. Gemeinsam mit internationalen Größen wie Sotheby’s und Christie‘s hat das Unternehmen die Expertise, mit der es sowohl mit den Kunden als auch den Versteigerungsobjekten umgeht. Anders als bei Ebay werden die Artikel vor der Einstellung auf Echtheit und ihren derzeitigen Ist-Zustand von Experten überprüft. Das ist im Internet bisher einzigartig. Bei Auctionata fand auch die weltweit erste Live-Auktion im Internet überhaupt statt, die aus einem Studio in Echtzeit gestreamt wurde und bei der ausschließlich online über das Internet geboten wurde. Ab Mai 2013 werden jeden Freitag Live-Auktionen stattfinden, auf denen von Weinsammlungen über Steiff-Tiere bis hin zu Schmuck und Uhren Stücke und Sammlungen veräußert werden, die man bei Ebay mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht angeboten bekommt.

Bildschirmfoto 2013-01-22 um 11.34.45

Das erklärte Ziel des in Berlin ansässigen Unternehmens ist die Etablierung eines vertrauensvollen Online-Kunstmarktes. Bedingung hierfür ist in erster Linie Transparenz für Käufer und Verkäufer. Außerdem sind kompetente Experten und Erfahrung wichtiges Kapital. Rund 250 Experten, verteilt über den ganzen Globus, arbeiten für das Auktionshaus, welches so auch die Möglichkeit bietet, seine Kunstwerke, Sammelobjekte oder Antiquitäten bei Auctionata schätzen zu lassen – bei kleineren Objekten sogar via Photo. Wer überlegt, ein Objekt über das Portal anzubieten, hat die Wahl zwischen Verkauf und Versteigerung. Beim Verkauf über den Onlineshop kauft Auctionata selbst das Objekt und verkauft es dann zu einem Festpreis weiter. Bei einer Versteigerung befindet sich das Objekt bis zu Versteigerung im Besitz des Verkäufers, Auctionata fungiert hier wie ein traditionelles Auktionshaus und vermittelt zwischen Verkäufer und Interessenten. Wie genau das Prinzip Online-Auktionshaus funktioniert, wird in 90 Sekunden in diesem Video erklärt.

Ganz spannend sind im Übrigen auch die Geschichten, die einige der Auctionata-Experten auf der Webseite des Auktionshauses verraten. Wie die Geschichte eines schier unglaublichen Tauschgeschäftes, welches der Experte für antike Uhren Dr. Bernd Schmoller Ende der 60er Jahre auf einem Hamburger Flohmarkt tätigte. Er tauschte einen alten Beistelltisch seiner Tante gegen eine Goldbrosche, die, wie sich später herausstellte, mehrere tausend D-Mark wert war. Vielleicht hat der eine oder andere hier auch ein Erbstück, dessen Wert er bei Auctionata schätzen lassen und versteigern will. Manchmal weiß man schließlich selber nicht, was für Schätze man zuhause beherbergt.

 

Wie richtet man ein Wohnzimmer ein?

11.12.2012
Willy
Stuff

 

Ich wohne seit nunmehr 3 1/2 Monaten in Berlin in einer WG mit 2 anderen Jungs. Soweit so gut. Die Wohnung ist super, super groß und auch toll bestückt. Das Bad ist zwar klein, aber alles Notwendige ist drin, die Küche hat alles, was das Herz eines (Faulen) begehrt, inklusive Spüle, Waschmaschine und so weiter. Auch unsere drei Zimmer sind perfekt eingerichtet, sind zwar nicht sonderlich groß, aber dennoch bis ins Detail durchgeplant und eingerichtet. Darin liegt also nicht das Problem.

Was bei uns jedoch fehlt, ist die Einrichtung des größten Zimmers in der Wohnung. Das Wohnzimmer ist momentan mehr ein Karneval der Kulturen als ein schön eingerichteter Treffpunkt für unsere WG. Eine kunterbunte Couchgarnitur, alte Holzmöbel, die vor 18 Jahren mal in Mode waren, eine abgehalfterte Couch, für Besucher zum pennen und so weiter. Das einzige was da momentan cool ist, sind die Plattenspieler, die in der Ecke stehen. Auch wenn der Raum nicht unbedingt einladend ist, so doch wenigstens die Musik. Selbst einen großen Balkon haben wir, aber auch der ist nicht wirklich schön beschmückt, sondern einfach nur leer und kühl. Jetzt im Winter ist das ja nicht sonderlich verwunderlich. Aber auch im Sommer strahlt da besondere Leere.

Höchste Zeit also, auch dieses Problem anzugehen und uns zu Weihnachten einfach mal mit einer neuen Einrichtung zu beschenken. Neue Lampe, eine neue Couchgarnitur und die restlichen Wohnzimmermöbel werden dafür natürlich benötigt. Das Angebot dafür ist zwar mittlerweile fast unüberschaubar groß, um aber wirklich was gutes zu finden, muss man manchmal schon lange suchen. Nun sind wir aber zumindest bezüglich dem Wichtigsten im Wohnzimmer, der Couch, ein Stück weiter.

Bildschirmfoto 2012-12-12 um 12.06.40

Schon seit Jahren gefallen mir persönlich die von der Agentur J.I.M designten Möbel sehr gut. Und so bin ich auch auf das wirklich coole Couchsystem BX von eben jener Agentur gestoßen. Passenderweise kann man jetzt bei FashionforHome seine Stimme für verschieden neue Designs abgeben, die dann in das aktuelle Angebot aufgenommen werden. Da sie nicht nur mir, sonder Gott sei dank auch meinen Mitbewohnern auf Anhieb gefallen hat, haben wir natürlich gleich unsere Stimmen abgegeben. Sollte es die BX nun in den Katalog schaffen, werden wir da natürlich auch gleich zuschlagen und können uns dann auch an die anderen fehlenden Stücke machen. Auf der gleichen Seite konnten wir da schon einige tolle Ideen sammeln.

Wünscht uns Glück !

Send this to a friend