Bruno Banani Dangerous Man und ich

12.3.2012
Willy
Stuff

Ich bin ja sowieso ein großer Fan von Bruno Banani Parfüm. Hatte bisher eigentlich nie was anderes, da ich es nicht benötigte und ich vollends zufrieden mit den Produkten von BB war. So freute ich mich, dass ich dieses neue hier testen durfte. Um es kurz zu sagen, die Leute wissen wie man Düfte herstellt. Mit Dangerous Man wird all das verkörpert, was ein Mann brauch um gut zu riechen und eine Frau zum umgarnen. Nicht zu herb, aber auch nicht zu süß. Ein ausgewogener Duft, der einem da durch die Nase zieht. Ich bin super zufrieden. Der Flakon besitzt auch ein einzigartiges Design, dass ein wenig an den Zünder einer Granate erinnert. Super.

Hier weiterlesen!

Etwas blutig? Dann Frischfleisch Clothing

12.3.2012
Willy
Stuff

Ihr steht auf Fleisch und viel Blut? Dann hab ich hier genau das richtige für euch. Klamotten von Frischfleisch sind anders, als die anderen Sachen. Man könnte fast behaupten, es kommt direkt vom Schlachter. Aufjedenfall sollte man mal am Ball bleiben und die Leute bei Facebook verfolgen, da kommt bestimmt noch ganz viel aus dem Fleischwolf.

Hier weiterlesen!

iPad Total Gewinnspiel

11.3.2012
Willy
Stuff

Die Leute bei iPad Total verlosen ein Gewinnspiel und hauen ein dickes iPad für umme raus. Mitmachen ist ganz einfach, ich hab es auch getan und hoffe hiermit auf meine Chance. Checkt das Gewinnspiel hier.

7 Jahre Caschys Blog, Verlosung Part 1

11.3.2012
Willy
Stuff

Unglaublich, was dieser Caschy anlässlich seines 7. Geburtstages für Stadt Bremerhaven da raushaut. Von Tablet bis Smartphone ist alles dabei. Hoffen wir mal, dass ich davon auch was abbekomme. Wünscht mir Glück. Wer mitmachen will, schaut hier vorbei.

Das Absolut Blank Atelier in München

11.3.2012
Willy
Stuff

Vom 22. bis 25. März 2012 eröffnet Absolut Vodka in München das Absolut Blank Atelier. Dabei entsteht in  Zusammenarbeit mit Jonas Imbery & Mirko Borsche, Apparat & Nackt, Bompas & Parr sowie Styleclicker & Ayzit Bostan eine riesige Reise durch die Welt der Kreativität. Die Eindrücke dieser Reise werden von den Teams in den 4 Tagen in Form von  Installation, Musik-Performance, Videokunst und Food Architecture wiedergegeben.

Hier weiterlesen!

Send this to a friend