[WIN] Originalgetreu: Die Star Wars Echo Base Collection von Columbia Sportswear [Anzeige]

[Anzeige]

Vor fast 40 Jahren, 1980 um genau zu sein, erblickte ein cineastisches Meisterwerk das Licht der Welt. Es handelt sich um den zweiten Teil einer Trilogie, der mit einer epochalen Schlacht auf einem unwirtlichen Eisplaneten beginnt. Der Name des frostigen Himmelskörpers: Hoth! Und spätestens bei diesem Begriff wissen alle, um welchen Film es sich handelt: Das Imperium schlägt zurück natürlich!

Heute wissen wir: Dieser Kampf, bei dem die Rebellen auf Grund der unfassbaren Übermacht den Kürzeren ziehen und sich die Gruppe unserer Helden im Anschluss aufteilen muss, ist eine der wichtigsten Szenen der kompletten Filmreihe, wirklich jeder kennt sie. Natürlich verbinden wir mit ihr nicht nur eine der epischsten Schlachten der Filmgeschichte und das erste Auftreten der riesigen AT-AT des Imperiums, sondern auch den Look der Protagonisten: Die funktionalen und zugleich stylischen Jacken, die die klirrende Kälte des Eisplaneten vom Körper fern halten sollen.

Doch wer sie nicht kennen sollte (gibt’s das überhaupt?) sieht sie hier! Unglaublich, aber wahr: Ab heute, dem 8. Dezember, ist eine aus 3 Jackets bestehende und vom Originalfilm inspirierte Special Edition exklusiv bei Columbia Sportswear erhältlich!

mehr!

Dr.Lima bei der SNIPES Jubiläumsfeier am Alexanderplatz mit Joey Bada$$, Prinz Pi, Megaloh uvm.

In den letzten Jahren verbrachte ich schon den ein oder anderen Samstagmorgen damit, vor dem SNIPES Store am Berliner Alexanderplatz auf neue Sneakerreleases zu warten.  Vor einigen Wochen hat man diesen Store nun neugestaltet und ich durfte die dazugehörige Jubiläumsfeier zwei Abende lang begleiten. Und verdammt nochmal – diese Neueröffnung hatte es in sich. Das komplette Event fand unter dem Motto #SnipesAF1 statt und widmete sich somit dem legendären Nike Air Force One. Ungelogen genau der Schuh, mit dem für mich dieses ganze Sneakerliebe-Sucht-Ding vor knapp 15 Jahren anfing.

Es wurden fünf namhafte Sneakercostumizer eingeladen, die an beiden Abenden Air Force Ones nach den Wünschen der Gäste designten. Konkret durfte man sich auf Kunstwerke von Lars Trucks, Tornschuhjette, Panda Costum, Customsbybb und Sebastian Hook freuen. Wie bei regulären Sneakerreleases galt allerdings auch hier: First Come First Serve. So weit, so cool. Dass man allerdings einfach mal DJ Clark Kent einfliegt und ihn den kompletten Freitagabend im Store auflegen lässt und Samstags dann noch Joey Bada$$ nach seinem Konzert zu Besuch kommt, das ist dieser Next-Level-Shit, von dem alle immer reden. Die Free Drinks brauch ich dabei eigentlich gar nicht mehr zu erwähnen.

Auch die deutsche Rapszene lies sich so ein Event natürlich nicht entgehen und so traf man neben dem selbsternannten „Sneakerking“ Prinz Pi auch Visa Vie, Megaloh, Melbeatz, Sero, Joshimizu und viele mehr. Aber ganz ehrlich: Wer kann denn zu solchen Acts, selbstdesignten Air Force Ones und Free Drinks „Nein“ sagen? Ich kenne keinen! Wenn es nach mir ginge, könnte SNIPES jede Woche eine Neueröffnung feiern. Ich wäre sofort wieder dabei!

Sponsored by Snipes

Handgemachte Pizza-Ketten für die ganze Gang

Man kann wählen zwischen Salami, Vegetarisch oder Peperoni. Und kann sich die Pizza in beliebig viele Stücke „schneiden“ lassen, je nachdem mit wie vielen Freund man diese Pizza-Kette teilen will. Nur unterschiedlich belegen lassen, gibt es noch nicht als Option. Die handgemachten Pizza-Ketten gibt es aktuell hier zu erwerben: Pizza-Kette

 

[WIN] BRAUN X 43einhalb: Mühelos die beste Kollabo des Jahres!

Der Taschenrechner auf den Bildern dürfte auch den Jüngeren unter euch durchaus bekannt vorkommen. Der BRAUN ET66 – so die genaue Produktbezeichnung – ist im Design DER Prototyp des Taschenrechners, so wie wir ihn kennen. Verantwortlich dafür war seinerzeit der Produktdesigner Dieter Rams, dessen funktionales und gleichzeitig auf’s Wesentliche reduzierte Ästhetikverständnis in den 1950er Jahren aus dem Elektrogerätehersteller ein Weltunternehmen formte.

Dieses Taschenrechner benutzten also schon unsere Väter und Mütter. Doch auch uns ist das Design wie bereits nicht fremd, der Weltkonzern Apple hat sich schon immer vom minimalistischen Design Brauns inspirieren lassen und den ET66 finden wir in digitaler Version als serienmäßigen Taschenrechner auf dem ersten iPhone und – gerade relativ neu – auch auf dem neuesten Betriebssystem-Update iOS 11 .

Weshalb ich euch das erzähle? Nun ja, es gibt noch einen weiteren Ort, an dem uns der ET66 gerade über den Weg gelaufen ist: bei unseren Freunden von 43einhalb aus Fulda! Unglaublich, aber wahr: Das Resultat der neuesten Kollabo ist dieses Mal nicht etwa ein speziell designten Sneakermodell, sondern eine limitierte BRAUN X 43einhalb ET66-Edition. Wie unfassbar geil ist das denn bitte?

mehr!


Porto für unpassende Geschenke? Nicht mit PayPal! [Anzeige]

[Anzeige]

Die schönste Zeit des Jahres ist unbestritten auch die hektischste: Rund um Weihnachten gibt es so viele Dinge zu erledigen, so viele Punkte abzuhaken, so viele Details zu beachten – da fällt es einem manchmal schwer, den Überblick zu behalten. Doch natürlich sind Geschenke das Allerwichtigste bei dem Trubel, wir alle wollen schließlich nicht nur andere glücklich machen, sondern uns auch über unser Geschenk freuen können.

Klar, bei diesem Aufwand sind Fehlgriffe quasi vorprogrammiert. Selbst wenn man sich vorher superviele Gedanken gemacht hat: Manchmal findet der Beschenkte ein Präsent eben nicht so fantastisch, wie man es beim Kauf erwartet hat. Und natürlich ist das auch Andersherum so: Nicht jedes erhaltene Geschenk ist der absolute Knaller, auch unser Gegenüber kann mal Fehler machen.

Früher war dann guter Rat teuer: Das Geschenk konnte man entweder behalten, oder man musste seinem Gegenüber beichten, dass der eigene Geschmack nicht getroffen wurde. Dann hieß es: Zurück ins Geschäft damit – und umtauschen! Heute machen wir es uns einfacher: Wir kaufen unsere Geschenke übers WWW – und zahlen bequem und einfach mit PayPal. Und falls es dem Beschenkten nicht gefällt, schicken wir es einfach zurück – und zwar kostenlos!

mehr!

Send this to a friend