Mit Tom Thaler & Basil unterwegs zum Sziget-Festival – Ein Reiseblog // Tag 3

13.8.2014
Willy
Interviews

_G__5873_

Tag 3: Wien, Bratislava, Budapest 

Keine Verpflichtungen. Kein Termindruck. Ganz egal, wann wir wo sind. Beste Voraussetzungen! Die Rettungshunde rollen wieder.  Aus geheimen Quellen haben wir Informationen über einen versteckten Bergsee in einem Steinbruch erhalten!

Das Navi hat keinen Empfang. Kein Handy hat noch Akku.

„Wo ist denn Westen? Der See war doch süd-westlich von Wien oder nicht?“

„Nie Ohne Seife Waschen…. Keine Ahnung wo Westen ist.“

Wir finden den See und der Tipp stellt sich als ein verdammter Volltreffer heraus. Sauschönes Wasser. Menschen ohne Klamotten. Bergklippenpanorama und auf der anderen Seite des Sees kann man sich mit einem Seil ins Wasser schwingen!

„Wie kommen wir dahin?“ Auf keinen Fall kraxeln wir ganz, ganz außen rum und bleiben alle 20 Meter in einem Dornenbusch hängen. Aber es lohnt sich! Auch mit Höhenangst macht diese „Mit Seil vom Baum in den See“-Geschichte mega Bock! Lebensgefühl wieder aufgetankt.

Nach Spiel und Spaß geht’s am Abend weiter in Richtung Budapest. Links leuchtet ne Stadt. Lass mal schauen was das ist. Und zack, sind wir in Bratislava. Gratislava.

Nächtliche Basketballsession am Donau-Ufer, nicht fassen können wie nice es hier aussieht und dann wieder back in den Bus für die letzten Etappe.

Wo genau unsere Wohnung in Budapest ist wissen nicht einmal örtliche Taxifahrer. Durch Stadterkundung per Skateboard werden wir schließlich fündig. Kompliziertestes Türöffnungssystem aller Zeiten!

Müde und zufrieden in einer neuen Stadt!

„Wie heißt dein Hund?“

„Ritze“

„Sitz, Ritze!“

Und hier das Video zum Tag, wie immer gefilmt von den wunderbaren Jim und Walter:

Disclaimer: Willy ist gemeinsam mit Tom Thaler & Basil für die nächsten Tage auf Reisen, bleibt also dran, könnte witzig werden.]

Dressed Like Machines unterwegs auf dem SonneMondSterne Festival

11.8.2014
Willy
Interviews, Music

IMG_6616_f

Das SonneMondSterne wurde erwachsen. Jetzt darf es Alkohol trinken, lange wach bleiben und es so richtig krachen lassen. Das tat es auch. 46 Stunden lang hieß bumbumbum und clickclackclack. Ohne Pause.

Behilflich dabei waren Größen wie The Bloody Beetroots, Fatboy Slim, Deadmau5, Steve Aoki, Zeads Dead, and so on. Aber auch ein Marteria hatte sich auf dieses Festival verirrt. Und passte wie ein Arsch auf Eimer. Sein Fazit war „Alles aus !!! SonneMondSterne Festival, eine Liebe !!!“

Und mit Liebe hatte dieses Festival wirklich viel zu tun, ob es nun ein Buddha im Wasser, Kronleuchter in oder Projektionen an Zelten, brennende Mülltonnen am Strand oder eine Bar in Größe einer Bühne war, es wurde dafür gesorgt dass es nicht nur laute Musik und buntes Licht gibt.

Man hat auf Anhieb gemerkt, dass 18 Jahre Erfahrung hinter diesem Festival stecken. Ich kann zurückblicken auf ein Wochenende voller Highlights, Jägermeister und lauter Musik.

Was man auf dem SonneMondSterne 19 braucht:

-die besten Ohropax der Welt, oder ein Hotelzimmer
-Kaugummis für die Kieferprobleme des Nebenmannes
-die Stagetime der Jägermeister Blaskapelle
-mindestens eine Einwegkamera für all die schönen Momente
und natürlich zu guter letzt viel Red Bull und Koffeintabletten.

Wach bleiben lohnt sich.

Und natürlich haben wir auch Fotos im Gepäck, die wir auf diesem tollen Festival geschossen haben. Enjoi.

IMG_6476_fc

IMG_6483_f

IMG_6500_f

IMG_6509_f

IMG_6521_f
IMG_6640_f

IMG_6842_f

IMG_6860_ff

IMG_7068_f

IMG_7077_f

IMG_7117_f

IMG_7127_f

Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmal herzlich bei Jägermeister, die uns zu dieser Sause eingeladen und die Nacht zum Tag gemacht haben. Der Gasthof ist immer wieder ein Hingucker für alle Menschen. Schaut euch dieses urige Holzgerüst doch einfach mal bei eurem nächsten Festivalbesuch an.

Und ein weiteres Dankeschön geht an unseren Festival Reporter Philipp Gladsome, von dem auch gleichzeitig die Fotos stammen.

Mit Tom Thaler & Basil unterwegs zum Sziget-Festival – Ein Reiseblog // Tag 2

11.8.2014
Willy
Interviews

Processed with VSCOcam with t1 preset

Tag 2: Gefälschte Enten im Mondsee

München war nice! Nachdem wir alle festgestellt haben, dass es keinen Sinn macht ein Barfußrennen durch die Scherbenhaufen des Vorabends zu machen, brechen wir auf nach Wien!

„Der Keilriemen quietscht saulaut! Was machen wir?“
„Mucke lauter!“

Über Autobahnen und zu enge Dorfgassen sind wir auf der Suche nach Action. Wetter ist nix, aber trotzdem Bock auf Schwimmen gehen. Wir finden den Mondsee.

Höhe der Parkplatzschranke: 2,20 m.
Höhe des Busses: 2,50m

Wie mach mers? Jim versagt beim Auerbacher und ein 3 Meter großer Motorradfahrer macht Fotos von uns! Eigentlich sind wir uns alle einig, dass wir noch bleiben sollten, aber der Soundcheck in Wien steht ja an. Hier sind die Enten eh alle gefälscht!

Das Wombats Hostel empfängt uns herzlich. An der Rezeption wartet eine derbe Überraschung auf uns: Die HIER MIT DIR EPs sind da! Extra nach Wien geschickt worden. Darauf wird erstmal angestoßen! Ein verrücktes Gefühl sein eigenes Werk endlich in der Hand halten zu können! Ab dem 05. September könnt ihr das auch.

Das Publikum beim Gig besteht weitestgehend aus Engländern und Australiern. Wie genau funktionieren Bühnenansagen auf englisch? Hat schon gepasst!

Nach der Show gehört der Club uns. Zu viele Tequila Shots und diverse Billardpartien später, fallen wir ins Bett. Ready werden für die nächste Etappe. Alles macht so Bock! Morgen ab nach Budapest. Und los :)

If you like pina coladas,
And getting caught in the rain,
if your not into yoga,
if you have half a brain!

Und hier das Video dazu:

[Disclaimer: Willy ist gemeinsam mit Tom Thaler & Basil für die nächsten Tage auf Reisen, bleibt also dran, könnte witzig werden.]

Mit Tom Thaler & Basil unterwegs zum Sziget-Festival – Ein Reiseblog // Tag 1

10.8.2014
Willy
Interviews, Music

Processed with VSCOcam with t1 preset

Tag 1: Von Jim und der Karibik in Holzgünz

Reisegruppe Rettungshunde ist losgerollt! Von Mannheim ab nach München zum Free & Easy Festival. Der Bus fühlt sich schon heimisch an. Die linke Box geht. Aux-Kabel vergessen. Wie geht das Radio an?  Kameradude Jim hat die Antworten! Das internationale Gebärdensprachenzeichen für „Brötchen“ ist ein leichtes Schütteln der rechten Hand über dem Kopf! Zacharias Hagelhelm bringt dir den Kaffee mit!

Nach halbstündiger Diskussion darüber wie rum genau wir jetzt unseren DJ Tisch stehen haben wollen, geht um 21:15 Uhr die Show los. Erstmal ein paar Leute von der Bar vor die Bühne locken, aber dann macht’s richtig  Bock!

Eintausend Mal in dieser wunderschönen Backstage Werk Oasen Landschaft verlaufen. Am nächsten Tag arbeitende Menschen erfolgreich zu weiteren Drinks überredet. Viel Reggae gemacht. Und alle haben jetzt den Sticker meiner Band!

Basil hat ne schöne Badehose! Wir müssen einen See finden! Ab nach Wien ;)

TT&B

Und hier das Video dazu:

[Disclaimer: Willy ist gemeinsam mit Tom Thaler & Basil für die nächsten Tage auf Reisen, bleibt also dran, könnte witzig werden.]

Mit Tom Thaler & Basil unterwegs zum Sziget-Festival – Ein Reiseblog

07.8.2014
Willy
Interviews, Music

Tom_Thaler__Basil_Hier_Mit_Dir_Cover_Big_Cut

Forrest Gump

 Ein VW Bus, eine Gang und ein Ziel: Budapest! Wir fahren nach Ungarn und spielen auf dem Sziget Festival! Mega Bock!

Damit auch die Fahrt dort hin schon ein Abenteuer wird, legen wir noch zwei Stopps ein: Morgen düsen wir los nach München zum Free & Easy Festival  im Backstage Club. Da probieren wir schon mal ein, zwei neue Songs. Am Samstag geht’s dann weiter nach Wien. Am Abend spielen wir da einen kleinen Gig im Wombats Hostel „The Lounge“.  Ich hoffe es gibt keinen Ärger mit den anderen Hostel-Gästen wegen der Ruhestörung. Wir wollen da ja auch noch schlafen! :)

Am Sonntag ist das Ziel dann Budapest. Da wir nicht so Bock auf Autobahn haben, besteht höchste Gefahr, dass wir uns irgendwo in den Alpen verlieren. Ein Navi besitzt leider auch niemand von uns. Ich hoffe, die Straßenkarten meiner Großeltern sind noch aktuell. Sollten wir doch ankommen, spielen wir am Dienstag auf  der Europe Stage.

Damit wir euch danach zeigen können was wir so erlebt haben, wird ein spitzen Kameramann unsere Chaostruppe begleiten. Aus dem Filmmaterial schnippeln wir dann das Musikvideo zu unserem neuen Song „Forrest Gump“.  Schön wird’s!

 „Ich kann nichts dagegen tun, meine Beine wollen rennen.“

 Wir lernen jetzt noch etwas ungarisch, schneiden uns die Fußnägel und rennen los! Wir sehen uns unterwegs.

 TT&B

[Disclaimer: Willy ist gemeinsam mit Tom Thaler & Basil für die nächsten Tage auf Reisen, bleibt also dran, könnte witzig werden.]

Send this to a friend