Videointerview mit Maxim über Hoffnung, Hypes & seine neue Platte

16.6.2016
Sophie Krause
Interviews, Music, Video

Vom Regen in die Traufe, aber mit Happy End. So könnte man den Interviewdreh mit Maxim vor zwei Wochen in Berlin beschreiben. Denn Murphy’s Law hat sich an diesem Nachmittag nicht lumpen lassen. Erst steckte unser Kameramann fast 30 Minuten in der S-Bahn fest, so das wir das Interview fast hätten absagen müssen. Dann hatten wir im Monbijupark gerade alles aufgebaut und ich meine Anmoderation zum Besten gegeben, da prasselten auch schon die ersten Tropfen auf uns hinab.

benhammer_04

Photo by benhammer.de

Hier weiterlesen!

WOCHENENDTRIP: Salzburg

30.5.2016
Nilu
Interviews

Du bist auf der Suche nach einem Wochenendtrip?

Vielleicht ist dir die Stadt noch geläufig. Irgendwo ganz weit hinten dämmert es, wenn dir jemand von Salzburg erzählt. „Ach ja, da waren wir mal mit der Schule“ oder „Ach ja, da war ich mal mit meinen Eltern, als ich klein war.“

So ungefähr sah das aus, als ich mich auf die Suche nach einem ultimativen Entspannungswochenende gemacht habe. Eigentlich begann die Suche so: kurz mal Skyscanner checken und schauen, welche Flüge in den nächsten zwei Wochen am Wochenende noch bezahlbar sind.

Nächste Suchoption: Freitag hin, Sonntag zurück. Also wenn möglich, keinen Urlaub nehmen. Und trotzdem: 100% Entspannung.

Aus gegebenen Anlass wird sich der ein oder andere FPÖ Wähler wohl fragen, wo es denn eigentlich vorgeschrieben ist, dass man nur 100% Entspannung haben darf und wieso es verdammt nochmal nicht 120% oder 130%  sein dürfen… Ja, ich weiß es auch nicht. Ist hier auch ein anderes Thema. Jedenfalls war ich auf der Suche nach : Ohne Urlaub nehmen, maximale Entspannung. Lange Rede kurzer Sinn: Die Wahl fiel auf Salzburg.

Kurz in die Thematik der Stadt hineingelesen – Wikipedia sei dank – abgesegnet, weil nur 150.000 Einwohner, Berge, Fluss. Und: gutes Essen & guter Wein. Jackpot, Baby.

Der Flug verlief angenehm und das Easyjet Board Menü hat mich und meinem kleinen Durst durchaus über die 55 min Flugzeit geholfen.

Easyjet Board Menü

Hier weiterlesen!

FOOD TIPP fürs Wochenende : Lobster Roll Sunday

20.5.2016
Nilu
Interviews

Ein Sonntag im siebten (Hummer) Himmel

Lobster Roll

Lobster Roll

Letztes Wochenende habe ich mich auf die Suche begeben nach einer original Lobster Roll. Und das in Berlin. Ich hatte so viel darüber gelesen, dass ich mir ein „IWDA – Ich will das auch“ kaum länger verkneifen konnte.

Erfunden wurde diese im Übrigen bereits 1965 in New York. Es hat also über 50 Jahre gedauert, bis die Roll auch hier als fancy Street Food Fuß fassen konnte. Hier weiterlesen!

Kontra K im Videointerview über Labyrinth, Partytracks & Eitelkeit

20.5.2016
Sophie Krause
Interviews, Music, Video

Es ist nicht viel Zeit vergangen seit Kontra Ks letztem Album. Fünfzehn Monate nach „Aus dem Schatten ins Licht“ legt er nun mit „Labyrinth“ nach. Einem Album wie ein Abbild seines Seelenlebens – auf der Suche nach dem Ausweg lauern hinter jeder Ecke Gefahren. Die 18 Songs erzählen von falschen Freunde, enttäuschten Erwartungen, hohen Ansprüchen an sich selbst und im Keim erstickten Hoffnungen. Aber sie erzählen auch vom immer wieder vom Aufstehen, dem unaufhörlichen Weitermachen. Das Album-Snippet gibt es auf facebook.

Pressebilder_Kontra_K_004_credit_Estevan_Oriol_online

Wir waren mit Kontra K Schaukeln und sprachen über die neue Platten, seine Liebe zum Boxen, seinen Sohn, Hund Tuko und viel, viel mehr…

Hier weiterlesen!

Samy Deluxe im Interview übers Auswandern, Traumata & Burger

14.5.2016
Sophie Krause
Interviews, Music, Video

Samy Deluxe dachte irgendwie, dass er sich mit einem Blog aus Sachsen trifft: Dresden Machines. Nicht ganz! Nachdem wir das geklärt hatten, verlief die restliche Konversation Missverständnisfrei und wir unterhielten uns bei Bier aus MiMiMi-Bechern in der Berliner Baumhausbar übers sein neues Album „Berühmte letzte Wort“, das Auswandern und Burger.

samy_interview_034

Traditionelle Einstiegsfrage: Was hast du heute schon gegessen?

Gestartet hat der Tag mit einem vegetarischen, ach sogar veganen Chili-Eintopf vorhin in Hamburg. Als wir dann aber nach Berlin reinfuhren und ich wusste, dass unser Dinner erst in ein, zwei Stunden ist, folgten dem Chili zwei Maxi Bifi-Rolls. Das hätte ich nicht tun sollen. (lacht)

Witzig, denn in „Haus am Mehr“ rappst du, dass du eigentlich gerne jeden Tag Salat essen würdest, dass es meistens aber dann doch ein Burger wird. Hast du da eine Lieblings-Kombi?

Eigentlich nicht. Dieses Burger-Ding hat sich zu so einem krassen Trend entwickelt, wo Leute auf einmal so tun, als wenn Burger essen jetzt zum Gourmet-Sektor gehört. Auf der einen Seite appreciate ich natürlich, dass es ein höheres Level bei Burgern gibt, aber am rum nerden bin ich da jetzt nicht. Also wenn ich einen guten Burger mit einem guten Brötchen und guten Fleisch bekomme, bin ich zufrieden. Ich bin auch einfach so oft in Amerika gewesen, da weiß ich gar nicht, ob mir hier in Deutschland jemand einen Burger zeigen könnte, bei dem ich so richtig ausflippe. Da müssen die auf jeden Fall noch ein bisschen dran arbeiten.

Hier weiterlesen!

Send this to a friend