Video: Swedish House Mafia featuring Pharrell Williams – One (Your Name)

15.7.2010
wolfenwax
Art & Design, Music

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=UxuEl8qkErs&feature=player_embedded&w=500&h=300]

Endlich gibt’s das endgeile Video zur aktuellen Single der Swedish House Mafia ft. Pharell! Der Track ist ja schon fett, aber das Video toppt nochmal alles! Directed by Christian Larson and Henrik Hanson. Kauft euch den scheiß.

We had one phrase that we had from Pharrell and we made it into a whole song,” explains Axwell, with Angello adding that “it’s kind of old skool, chopping up one vocal and turning it into a whole dance track.” The video for One, which you can watch above, is noteworthy for its prominent use of Teenage Engineering’s forthcoming OP-1, which should raise the profile of this synth/sampler/controller – not to mention the anticipation level ahead of its release – considerably.

via

Dante's Fried Chicken with Major Lazer & Rusko, Maluca

12.7.2010
wolfenwax
Art & Design, Web

[vimeo http://vimeo.com/12003845 w=500&h=300]

Notting Hill Carnival featuring Rusko, Major Lazer & Maluca from Dante Fried Chicken on Vimeo.

Grad mal so zufällig drauf gestoßen und für total klasse emfpunden! Es gibt tatsächlich im Netz einen Kunden, der sich Dante nennt, und seine eigene Onlinekochshow hat. Dazu spricht er einfach wahllos meist irgendwelche Musiker an, wie in der aktuellen Episode zu sehen ist, sind diesmal Maluca und Rusko an der Reihe. Gekocht wird ganz speziell, checkt’s einfach aus! Ich hab grad hunger!

via Mad Decent

Kurze Review + Bilder + Video's von der Campus Invasion 2010

11.7.2010
wolfenwax
Art & Design, Music

Gestern war es mal wieder soweit! Bereit’s zum zweiten mal in Göttingen ansässig, präsentierte sich die diesjährige Campus Invasion als besonders schwitzig! Nicht nur wegen dem supertollen und abwechslungsreichen Line-Up. Nein, wie kann es anders sein, natürlich auch wegen der momentan absolut unerträglichen Hitze, die ganz Deutschland schwer zu schaffen macht! Aber uns war das doch relativ egal! Wir wollten feiern! Und mit uns 8000 weitere Fans. Und das konnten wir definitiv auch! Die Stimmung war super und auch die Location hat mir supergut gefallen! Da ich dieses Jahr vom „Campusentjungfert wurde, war ich natürlich besonders aufgeregt! Peinlicherweise muss ich gestehen, das ich die erste Band, Frida Gold, leider verpasst habe! Nehmt’s mir nicht übel Jungs & Mädels! Dafür beschallten mich beim eintreten in den Göttinger Sportpark die fiesen Electropopsound’s der Berliner Bonaparte Boy’s welche mal wieder eine total abgespacede und freakige Bühnenshow hinlegten, die die Hitzewallungen um uns herum kurzzeitig vergessen liesen. Leider viel zu kurz, meiner Meinung nach! Als nächster Act bespielte Jennifer Rostock die Bühne in der wunderschönen Göttinger Nachmittagssonne und ich kann es nur immer wieder sagen! Die Sängerin ist total heiß! Der Schweiß lief mir quasi am Stück die Stirn herunter & das lag echt nicht nur an der Sonne. Desweiteren spielten Madsen, welche ich auch zum ersten mal Live gesehen habe und sehr positiv überrascht war, da auf der Energie die Menschlichkeit und vor allem Power der Band förmlich zu spüren war! Mit Unheilig und Airbourne hatte ich mich vorher nicht wirklich beschäftigt, bei Unheilig muss ich sagen, berechtigt, da diese Musik mich absolut überhaupt nicht reizt, mir fast vorkam wie ein harmloser Rammstein Abklatsch, noch dazu schlecht! Airbourne hingegen traten voller Energie auf die Bühne und spielten ihre Songs runter! Keinen kannte ich, doch kam mir die Band trotzdem verdammt bekannt vor! Ja, wer von euch die Jungs kennt, wird sicherlich wissen was ich meine! Man erkennt viele Paralellen zu AC/DC. Das gute an Airbourne dabei ist aber, das es keinesfalls ein billger Abklatsch ist, sowie eben Unheilig für mich, nein, die Jungs haben defintiv ihren eigenen Stil gewahrt und wissen wie man Party macht! Mein Lieblingszitat vom gestrigen Tag stammt vom Sänger von Airbourne:“ Do you know what a circle pit is?“. Im Großen und Ganzen war es ein sehr gelungener Tag für mich und den Rest der Besucher sicherlich auch! Die Location war top, es gab nach anfänglichen Problemen ausreichend Getränke und Essen, und man konnte sich auch einfach mal gemütlich hinlegen und abschalten und einfach nur lauschen! Das ganze wurde dann stimmunsmässi nochmal durch den Deutschlandsieg aufgepeppt, als Amy McDonald diesen gelungenen Abend mit ihren Countrypop Balladen abschloss. Danke MTV, danke Göttingen! Nächstes Jahr bin ich wieder dabei!

Hier findet ihr aufjedenfall die ersten Foto’s von der MTV Campus Invasion 2010 in Göttingen.

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=Q8YfCDmMKU8&w=500&h=300]
[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=IkNzCEa6CuY&w=500&h=300]
[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=1NV2-jrqBu0&w=500&h=300]
[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=ovNq-EyFyoc&w=500&h=300]

Mr.Burton’s Rabbit Hole Promotrailer

11.7.2010
wolfenwax
Art & Design, Video

[vimeo http://vimeo.com/10722742 w=500&h=300]

Mr.Burton’s Rabbit hole from UnitedFakes on Vimeo.

Wie oben schon erwähnt, Promotiontrailer für Tim Burton’s neues Serienformat Rabbit Hole, welches jedoch nur im niederländischen Fernsehen zu sehen sein wird. Produziert wurde der Trailer von United Fakes. via LD

Laidback Luke ft Jonathan Mendelsohn – Till Tonight (Official Video)

07.7.2010
wolfenwax
Art & Design, Music

Kurz gesagt: Gängiger Electrotrack trifft etwas tuckiges Video, aber ich mag den Gesang sehr! Von daher abgepostet!
[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=F20liFDqmUw&feature=player_embedded&w=500&h=300]

„After converting clubs and dance floors everywhere from Ibiza to London, Laidback Luke blasts back into the stratosphere with his new, hard hitting single ‚Till Tonight’featuring Jonathan Mendelsohn. Set in Barcelona, it follows the story of 3 girlfriends who, after breaking up with one of their boyfriends, look to banish the blues and wipe away the cobwebs with a super-fuelled night out. Queue Luke and his jacking, big room dutch-house sounds. providing the perfect soundtrack to this night of purgatory…stabbing basslines, pulsing synths and luscious vocals from R’n’B favourite Jonathan Mendelsohn set the tone for many a similar evening, every night, the world over. As you can see, It’s guaranteed to bring out the most special powers in the most ordinary of human beings. These lovely ladies have…..“

via

Send this to a friend