DMDH: Pohlmann – Himmel und Berge

Mit „Himmel und Berge“ liefert uns Pohlmann heute einen weiteren Vorgeschmack auf sein kommendes Album „Weggefährten“ (VÖ 24.03.2017). Warum ihr diesen Song heute gehört haben solltet? Weil das gute Stück vermutlich in Kürze auf jedem Radiosender rauf und runter läuft. „Himmel und Berge“ trifft den aktuellen Zeitgeist im deutschen Popbereich auf den Punkt. Das kann ganz groß werden!

Das Musst Du Hören: LESKA – Love & Happiness

Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist – an dieser Weisheit des großen Victor Hugo scheint sich offenbar auch in den vergangenen 200 Jahren der französischen Musikszene nichts geändert zu haben. Zumindest pirscht sich derzeit ein kongeniales Duo aus Hugos Wahlheimat Paris heran, diesem Credo in Ehren zu folgen.

mehr!

DMDH: Mädness & Döll liefern mit „Unabhängig“ allerfeinsten Deutschrap

Wer sich ein wenig intensiver mit deutschem Rap beschäftigt, hat die beiden Jungs vermutlich schon lange auf dem Schirm. Über ein Solorelease von nur einem der beiden Brüder hätte ich mich schon sehr gefreut, dass es jetzt aber sogar eine gemeinsame Platte mit dem Titel „Ich und mein Bruder“ wird, weckt bei mir Hoffnungen auf eines der besten Releases 2017. Und mit der neusten Videosingle „Unabhängig“ liefern Mädness und Döll auch einen klaren Beweis, warum meine Erwartungen gerechtfertigt sind. Unglaublich starker Song!

DMDH: Balbina beschert uns einen guten Tag

Balbina gehört für mich ja tatsächlich zu der unterschätztesten Sängerinnen dieses Landes. Die junge Dame hat eine großartige Stimme, bringt jede Menge Gefühl in ihre Musik und hat wirklich starke Texte. Und für alle, die gerade einen scheiß Tag haben, hat sie jetzt auch noch den passenden Song zur Aufmunterung. Damit wird es dann vielleicht ja doch noch „Der gute Tag“… Ihr neues Album „Fragen über Fragen“ erscheint übrigens diesen Freitag. Sollte man im Auge/Ohr behalten.

Das Musst Du Hören: Jingo – „Sirens and Vices“

Diese Nummer haut rein, Alternative-Rock vom feinsten! Wer auf der Suche nach Abwechslung von lässigen Indie-Pop Beats und tropischen Jungle Sounds ist, der bekommt mit der neuen Single von Jingo mal wieder richtig was auf die Ohren.

Bereits 2015 berichteten wir schon von ihrem Ausnahmesong „Ghost In The Machine“ und letztes Jahr dann von ihrem jüngstem Werk „Sweet Anne„, welche noch steiler nach vorne ging. Mit „Sirens and Vices“ wird aber auf einem ganz anderem Level gespielt. Sie ist die erste Singleauskopplung des neuen Albums, das für März angekündigt und von den Londonern in New York aufgenommen wurde. Diese erste Single macht definitiv Lust auf mehr, dadurch ein verdienter #DMDH und hinterlässt zumindest mich mit einem Appetit auf mehr Jingo.

Send this to a friend